Was ist eine 13er Wette?

Die 13er Wette ist ein Angebot aus der staatlichen Lotteriegesellschaft. Schon seit Jahrzehnten erfreut man sich an dieser Wettmöglichkeit, die besonders bei Fußballfreunden bis heute mehr als beliebt ist. Grund dafür ist vor allem der Bet-Coach, der dort mit eingebaut ist. Dementsprechend kann man die 13er Wette vor allem unter den Kombiwetten genauer betrachten und dort vor allem nachlesen, was man dort alles geboten bekommt.

Das Internet ist für die meisten Sportwetten Fans heute das beste Medium, um erfolgreiche Wetten abschließen und erleben zu dürfen. Daher kann man sogar bei den verschiedenen Wettanbietern sogar schauen, wie man auch dort seinen eigenen Tipp platzieren kann. Vor einigen Jahrzehnten war diese Variante einfach undenkbar. Es fehlte einfach bei vielen privaten Buchmachern in dem Bereich sogar die Lizenz, die man auch heute in verschiedenen Ländern zu sehen bekommt. Dementsprechend haben sich auch die Glücksspiele im Internet derzeit sehr gut entwickelt und bieten einfach allen Sportwettern die besten Chancen und Wege, sich auf der Gewinnerseite zu bewegen. Alleine die Fußball Toto Gesellschaften zeigen deutlich, wie die Wetten auf die unterschiedlichen Sportereignisse funktionieren und wie es möglich ist, mit wenigen Klicks im Internet seine Wetten direkt abzuschließen. Aufgrund dessen wurde auch die 13er Wette eingeführt, die bei vielen Buchmachern bis heute als einer der besten in dem Bereich angeboten werden.

13er Wette

Wie funktionieren die 13er Wetten eigentlich?

Oftmals stellt sich bei den Sportwettern auch heute noch die Frage, wie die 13er Wetten eigentlich funktionieren. Diese kann schließlich nur bei den Fußballspielen benutzt werden. Der Spieler muss daher eine Kombination aus 13 nationalen und internationalen Bewegungen tippen, die in der Regel sogar unter der Woche stattfinden. Aufgrund dessen ist man bei dieser Wettart nicht nur auf das Wochenende an sich beschränkt. Welche Partien genau bei dieser Wettform möglich sind, kann man eigentlich bei den meisten Buchmachern direkt in Erfahrung bringen. Hierzu muss man sich lediglich bei seinem gewünschten Buchmacher anmelden und kann dort die eigenen Erfahrungen sammeln. Oftmals kann man sich als Spieler auch bei den Lotto Annahmestellen informieren.

Wichtig ist, dass in dem Fall nach dem 3-Weg-System getippt wird. Das bedeutet, dass bei diesen Wetten lediglich die Tendenzen dort wichtig und somit auch entscheidend sind. Natürlich müssen alle 13 Spiele direkt getippt werden. Außerdem sollte man schauen, dass der Ausgang der Spiele dann über den Erfolg und auch einen Misserfolg entscheiden wird. Der Tipper muss nicht zwangsläufig alle Wetten die er vorher eingegeben hat richtig haben. Gerade in dem Bereich unterscheidet sich daher die 13er Wette von den klassischen Kombiwetten, die man sonst wahrscheinlich bei den Sportwetten kennt. Sogar 12, 11 oder sogar 10 richtige Ergebnisse reichen dort oftmals aus, damit in dem Fall noch ein Gewinn ausgeschüttet werden kann. Oftmals fällt dieser ungleich kleiner aus als die zuvor getippten Spiele.

Wie hoch sind die Gewinnchancen und was muss man als Spieler einsetzen?

Eigentlich kann man sagen, dass die Abgabe des Tipps in dem Fall eigentlich relativ günstig ist. Das bedeutet, dass man lediglich 50 Cent in dem Bereich einsetzen muss, damit man mit einer vollständigen 13er Kombi tippen kann. Hinzu kommt eigentlich auch, dass man nicht einmal eine hohe Bearbeitungsgebühr verrichten muss. Diese ist eigentlich eher verschieden. Es kommt daher darauf an in welchen Ländern die Lottogesellschaften stehen und wo man seine Tipps abgeben wird. Meistens liegt die Bearbeitungsgebühr allerdings zwischen 25 Cent und 50 Cent. Eine günstigere Variante ist es allerdings, wenn man direkt verschiedene Ergebniskombinationen in dem Fall nutzt. Daher sollte man schon schauen, wie man seine 13er Wette am besten abschließt.

Sogar in Sachen Gewinnchancen kann man dort einige Vorteile benennen. Schließlich sind die herkömmlichen Kombiwetten, die man bei den Wettanbietern kennt sehr unterschiedlich. Bei einer 13er Wette sind die einzelnen Spiele einfach nicht mit separaten Quoten versehen, die dann multipliziert werden. Im Gegenteil, vielmehr bestimmen die Anzahl der Tipper dort die jeweilige Gewinnklasse und somit auch die Höhe der Gewinne. In der Gewinnklasse 1 muss man daher alle 13 Tipps richtig haben. Dort werden daher 35 Prozent direkt ausgeschüttet. Schaut man in der Gewinnklasse 2 und auch 3 sieht man deutlich, dass man 12 bzw. auch 11 richtige Tipps braucht um zu gewinnen. In der Gewinnklasse 5 zeigt sich, dass man direkt 10 richtige Tipps haben muss. Demnach sieht man deutlich, dass man je höher die Anzahl der eigentlichen Spieler dort ist, desto mehr ist auch im Pott und kann daher aufgeteilt werden. Man muss daher nur schauen, wie die Tipps auch von den anderen Spielern sind, damit es dort einfach nicht zu weiteren Komplikationen kommen wird. Wichtig ist auch, dass man sich in dem Bereich auskennt und einfach weiß, worauf es generell bei der 13er Wette ankommen wird.

Die 13er Wette für Fortgeschrittene – Was ist das genau?

Wie bei anderen Wettvarianten im Toto (Lotto)  auch gibt es bei der 13er Wette die Chance, dass man im System die Gewinnchancen selbst erhöhen kann. Hierbei kann der Spieler schauen, dass er die unterschiedlichen Gewinnvorhersagen dort nutzt und direkt miteinander kombiniert. Man kann daher auch pro Spiel bis zu zwei oder drei Ergebnisvorhersagen nutzen und somit auch das Augenmerk direkt auf die sogenannten Dreiwege legen. Hier werden für die jeweiligen Spiele direkt drei Ausgänge angekreuzt. Es gerät dementsprechend auch keiner in einen Nachteil. Im Gegenteil, denn in dem Fall kann man sich auf die hohen Gewinnchancen einlassen.

13er Wette Spielschein

Je größer daher auch die Zahl der Spieler dort ist, die deren Ausgang ebenfalls auf mehrere Möglichkeiten gelegt haben, desto teurer kann auch der Tippschein werden. Es gibt daher einige Wege die man nutzen kann, um die verschiedenen Systemmöglichkeiten kennenzulernen. Es eignet sich daher wunderbar ein Tippschein, den man in Form von Systemwetten dort aufbauen kann. Wer sich daher bereits ein erstes Bild gemacht hat, wie die 13er Wetten funktionieren kann schnell und einfach mit dem richtigen Tipp die hohen Gewinne kassieren.

Wie und Wo kann man die 13er Wette spielen?

Üblicherweise kann man direkt beim Toto schauen, dass man auch dort die 13er Wette spielen kann. In den meisten Lotto Filialen werden diese daher auch in den einzelnen Bundesländern angeboten. Dort kann an per Hand direkt seinen Tippschein ausfüllen und kann dann schauen, ob dieses Angebot im eigenen Bundesland daher auch online möglich ist. Wichtig ist, dass man bei der Online Variante auch sein eigenes Konto registrieren muss, damit man dort wetten kann. Des Weiteren ist der Annahmeschluss für alle 13er Wetten, ob nun in der Filiale oder aber auch online immer am Samstag um 15 Uhr. Die ausgewählten Fußballspiele werden in der Regel ebenfalls in der restlichen Woche mit angeboten.

Wie funktioniert die Auszahlung der Gewinne in dem Fall?

Wichtig zu wissen ist aber auch, dass die Gewinnauszahlung für den Kunden entweder dort wo er online getippt hat erfolgt oder aber auch direkt in der Filiale, wo man die 13er Wette abgeschlossen hat. Für den Online Spieler ist es daher besonders wichtig, dass man direkt ein Kundenkonto aufstellt. Nur so kann man auch im Nachhinein dort die Gewinne direkt auszahlen. Alle Beträge, die allerdings über die 8000 Euro gehen werden daher auf das Bankkonto des Kunden überwiesen. Auch die Tipper aus der Filiale können sich kleine Gewinne, die bis zu 500 Euro gehen direkt auszahlen lassen. Alle anderen Gewinne werden auch auf das Konto überwiesen. Hierzu muss der Tipper seine Bankdaten direkt in der Filiale abgeben und kann dann den Gewinn überwiesen bekommen. Die Meldepflicht liegt daher direkt beim Kunden. Nach knapp 13 Wochen verfallen die Gewinne in dem Bereich allerdings.

Systemwetten2

Das klare Fazit der 13er Wette

Die 13er Wette ist eigentlich schon seit Jahren eine gute Wettmöglichkeit, mit der man auch heute schon die ersten Erfolge erzielen kann. Natürlich ist diese stark zu unterscheiden von den herkömmlichen Kombiwetten, die man sonst direkt bei dem eigenen Wettanbieter erhalten kann. Es ist daher deutlich wichtiger, dass man sich in dem Bereich sein eigenes Bild erarbeitet und daher auch die Unterschiede kennt. Gemeinsamkeiten gibt es in dem Bereich allerdings auch. Schließlich kann man beide Varianten auch direkt online tippen, sodass man nicht einmal aus dem Haus gehen muss. Dort werden auch gleichzeitig genaue Erklärungen mit angeboten, sodass man sich in wenigen Schritten informieren kann, wie man die richtigen 13er Wetten dort abschließen kann. Die Chancen stehen für den Tipper nicht einmal schlecht, um auch dort hohe Wettchancen zu erhalten und somit Gewinne zu kassieren.

Im Großen und Ganzen sollte man sich auch als Sportwetter die 13er Wette anschauen und einfach mal testen. Es kann sich schließlich allemal lohnen auch dort einmal einen kleinen Einsatz zu spielen und sich somit die ersten eigenen Erfahrungen anzuschauen. Es ist daher nicht einmal schlecht, selbst bei einer Lotto Gesellschaft die ein oder anderen Wetten abzuschließen und zu schauen, ob es sich auch dort lohnen wird, endlich einmal zu gewinnen. Man wird einfach schnell merken, dass es sich für jeden Spieler lohnen kann auch andere Wege der Sportwetten zu finden Aufgrund dessen haben wir diesen Artikel verfasst, um einfach mal einen Einblick in die 13er Wette zu geben und die Vor – und Nachteile direkt herauszufiltern.

Was ist eine 13er Wette? was last modified: November 24th, 2017 by Birgit