Sportwetten im Baseball – Funktionieren sie genauso?

baseball-654242_640Anders als in Amerika, hat Baseball noch längst nicht das Maß an Popularität erlangt, das es gerade in den USA zu einer der beliebtesten Sportarten macht. Doch gerade das macht für viele den Reiz hierzulande aus, Sportwetten auf Baseball abzuschließen und sich einmal an etwas völlig Neuem auszuprobieren. Zudem lässt sich durchaus behaupten, dass Baseball in Deutschland langsam aber sicher auf dem Vormarsch ist und gerade in Großstädten dank sich verbreitender Vereine immer mehr Anhänger findet. Gut für den, der sich schon in den Anfangszeiten mit dem Thema Baseball Sportwetten auseinandersetzt und bei steigender Popularität den Neulingen gegenüber im Vorteil ist, was das Know-how angeht.

sport-640834_640

Nervenkitzel abseits der Stadien

In einer Sache unterscheidet sich Baseball in keiner Weise von Fußball oder vielen anderen Mannschaftssportarten. Mitfiebern können Fans nicht nur live vor Ort im Stadion. Livescores, Übertragungen und die Informationen über den Buchmacher liefern die benötigten Spielstände direkt nach Hause und halten so die Wett-Freunde auf dem neusten Stand.
Gewettet wird dabei in vielen Fällen auf die MLB. Bei dieser handelt es sich um die Major League Baseball, in der insgesamt 30 Mannschaften organisiert sind, die sich aus den Profiligen der American League und der National League zusammensetzen. Rekordmeister sind hier im Übrigen die New York Yankees mit 27 World-Series-Titeln.

softball-372979_640

Auch die japanischen Mannschaften im Blick behalten

Baseball wird zwar von den allermeisten Menschen sofort mit den USA in Verbindung gebracht und tatsächlich wird Baseball auch gern als amerikanischer Nationalsport betitelt. Doch auch ein Blick nach Japan lohnt. Denn Japan ist zu einer Art Auffangbecken für amerikanische Baseballspieler geworden, die aus verschiedenen Gründen in Amerika nicht mehr aufs Feld können und daher über die Landesgrenzen hinaus ihr Glück versuchen.
In Japan sind durchaus auch Top-Baseballstars zu finden, die sich einen großen Namen in den USA machen konnten. Erreichen diese jedoch beispielsweise ein gewisses Alter, werden sie für viele amerikanische Mannschaften uninteressant. Ist die Leidenschaft für das Spiel jedoch noch vorhanden, kann die Karriere im Ausland fortgesetzt werden. Auch Spieler, die ehemals verletzt waren, suchen gerne in Japan den Neueinstieg in ihre Sportart. Für die Japaner gehören solche Spieler nicht einer zweiten Klasse an, sondern werden vielmehr überaus geschätzt, da sie Erfahrung, Wissen und Können mitbringen und dadurch das Spiel bereichern. Für Wettbegeisterte bedeuten solche Spieler, dass sich die Spiele sehr anspruchsvoll gestalten und deutlich an Spannung gewinnen.

Sich an die gefeierten Großveranstaltungen halten

Genau wie beim Fußball hierzulande, bietet auch Baseball Großveranstaltungen, die geradezu zelebriert werden durch die Fans und mittlerweile auch durch die Wettbegeisterten. Denn diese können bei diesen Spielen auf die sogenannten Slowbets zurückgreifen, die von den Wettbüros angeboten werden. Bei diesen wird den Spielern eine 50:50 Chance geboten, was diese Art von Wetten überaus interessant macht. Das Risiko ist bei diesen Slowbets ist recht überschaubar und im Verhältnis zu manch anderen Wettangeboten durchaus gering. Dass dem so ist, ist es jedoch erforderlich, dass sich der Spieler zuvor ein wenig Zeit nimmt, um die einzelnen Teams besser kennenzulernen. Blind bzw. schlichtweg aus dem Bauchgefühl heraus oder aufgrund von Sympathien sollten Slowbets nicht platziert werden. Zu den Statistiken, die man sich als Spieler zu Gemüte führen sollte gehört etwa, wie viele Runs pro Spiel die Mannschaft absolviert hat, wie viele Siege sie einfahren konnte, oder wie viele Overs / Unders es gab. Auch die individuelle Kondition der einzelnen Spieler kann Aufschluss darüber geben, welcher Verlauf bei dem Spiel zu erwarten ist und wie bzw. ob man seine Wette daher platzieren sollte. Die Vorbereitungen zahlen sich am Ende jedoch durchaus aus, denn belohnt wird der Spieler mit einem attraktiven Guthaben im Gewinnfall.

baseball-field-828713_640

Sich für einen Gewinner entscheiden

Anders, als es etwa beim Fußball der Fall sein kann, gibt es beim Baseball kein Unentschieden. Es gibt zwei Mannschaften, von denen jeweils einer als Gewinner und einer als Verlierer vom Feld geht. Und es wird so lange gespielt, bis eindeutig herausgefunden wurde, welche Mannschaft welche Rolle übernimmt. Für den Sportwetter bedeutet dies, dass er mit durchaus ausgeglichenen Quoten rechnen kann. Ob es zu einem Gewinn oder Verlust kommt, stellt ein überschaubares Risiko dar. Wettbegeisterte laufen nicht Gefahr, sich in einem Dschungel an Wetten zu verlieren. Auf ein Baseballspiel zu wetten, ist im Vergleich zu vielen anderen Sportarten recht entspannt.

Auf Baseball wetten = Mehr Sicherheit

Auch wenn ein Baseballspiel immer noch Nervenkitzel mit sich bringt, so hält es jedoch deutlich weniger unerwartete Überraschungen bereit, als manch andere Sportarten. Die bekannten Teams sind recht konstant in ihrer Leistung und der Spielausgang ist oftmals vorausschaubar. Dies bringt zwar den Vorteil mit sich, dass das Spiel meist auch so ausgeht, wie man es sich als Sportwetter gewünscht hat, andererseits werden Wetten, bei denen mit wenigen bis gar keinen Überraschungen und damit Risiken zu rechnen ist, nicht mit explodierenden Quoten belohnt. Die Wettquoten bei Baseball liegen im Bestfall bei 4 oder 5. Der Einsatz vervierfacht bzw. verfünffacht sich also im Gewinnfall. Im Vergleich zu Wettquoten anderer Sportarten mag dies nicht sehr viel klingen, dafür jedoch ist es in den meisten Fällen ein Gewinn, mit dem man rechnen kann. Und das ist für manch einen Spieler deutlich mehr wert als eine Quote, die durch die Decke geht. Erwähnt werden sollte jedoch, dass eine Wettquote von 4 oder 5 eindeutig zu den höheren Quoten gehört, die im Baseball angeboten werden, meist liegen die Quoten eher bei 1 bis 2.
Wer auf Baseball wettet, dem geht es also nicht um die großen Gewinnen, sondern vor allem um mehr Sicherheit, wie sie im Bereich der Sportwetten sicherlich keine Selbstverständlichkeit ist. Denn keine großen Gewinnen bedeutet auf der anderen Seite nämlich auch, keine großen Verluste. Alles bleibt recht überschaubar, was einigen Wettbegeisterten sehr gut gefällt.

baseball-146883_640

Over- und Under-Wetten

Eine bestimmte Wettform beim Baseball stellen die Over- und Under-Wetten dar. Bei diesen ist eine bestimmte Vorgehensweise gefragt. Zuerst einmal wird ein Blick auf die Run-Statistiken der beiden Teams geworfen, die in dem Spiel gegeneinander antreten. Hier sind vor allem die letzten 10 Rund maßgebend. Diese 10 Rund werden nun berechnet, um auf deren Wert zu kommen. Die Werte beider Teams werden dann addiert. Der Wert, den man nun erhalten hat, gibt Aufschluss darüber, mit wie vielen Runs in dem anstehenden Spiel zu rechnen ist. Dann wird ein Blick auf das Wettangebot des Buchmachers geworfen. Welchen Wert hat die dort angebotene Over- und Under-Wette? Von dem Wert der ermittelten Run-Statistik wird die Quote des Buchmachers nun abgezogen. Der Wert, der hierbei rauskommt, muss eine Punktedifferenz von mindestens 3 sein. Dann kann eine Wette platziert werden. Kommt man durch die Differenz auf einen Wert unter drei, kann keine Over- und Under-Wette platziert werden.

Weitere Wettarten die möglich sind

Echte Cracks in Sachen Baseball, haben die Möglichkeit, auch andere Wettarten für sich zu nutzen. Zu diesen gehört die Spread / Run Wette. Diese kann mit der Handicapwette verglichen werden. Angeboten werden bei der Spread / Run Wette +1,5 Runs bzw. -1,5 Runs. Darüber hinaus bietet sich für Kenner des Spiels auch eine Wette an, bei der auf die Strikeoutanzahl des startenden Pitchers gesetzt werden kann. An diese Wetten sollten sich aber nur die Wettplatzierer halten, die auch wirklich über gute Kenntnisse der Spieler verfügen.

Baseballwetten sind nicht allzu weit verbreitet

Wer einmal einen genaueren Blick auf das Wettangebot der Buchmacher wirft, wird schnell feststellen, dass Baseballwetten eher ein Randgebiet ausmachen. Besonders interessant und lohnenswert wird es, wenn die Qualitäten der Mannschaften sich merkbar unterscheiden. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn eine Top-Mannschaft der Liga gegen ein Team aus der Provinz antritt. Wer hier auf die schwächere Mannschaft setzt, in der Regel wird dies das Team aus der Provinz sein, kann mit lukrativen Beträgen rechnen, sollte der Gewinnfall eintreten.

Den Bonus für sich nutzen

Unterschiedliche Buchmacher halten unterschiedliche Boni bereit. Vor allem Neulinge können hiervon durchaus profitieren. Ein solcher Bonus kann mitunter bis zu 100 Euro betragen und bietet so die Möglichkeit gerade für Neueinsteiger, sich mit dem Wetten auf Baseballspiele vertraut zu machen, ohne gleich eigenes Geld setzen zu müssen.

Geduld mitbringen

Was sich Spieler in jedem Fall bewusst machen müssen, bevor sie auf ein Baseballspiel wetten, ist, dass hier mitunter nicht mit schnellen Ergebnissen gerechnet werden kann. Gespielt wird hier mindestens über 9 Innings. Baseball ist keine Hochgeschwindigkeitssportart. Hier wird vielmehr gern die Langsamkeit zelebriert. Wem es lieber ist, möglichst schnell hintereinander herauszufinden, ob eine platzierte Wette zum Erfolg geführt hat oder nicht, für den ist Baseball mitunter nicht unbedingt das richtige. Sollte es zu einer Verlängerung kommen, weil die 9 Innings noch nicht das eindeutige Ergebnis geliefert haben, das zum Spielentscheid benötigt wird, kann gut und gerne weit mehr als eine Stunde noch einmal zusätzlich angehängt werden. Eine Uhr scheint bei Baseball keine Rolle zu spielen, denn ein Spiel kann damit genauso gut 2 Stunden wie auch 5 Stunden dauern. Für Eilige daher nicht unbedingt empfehlenswert.
Es ist auch möglich, noch während des Live-Spiels in das Wetten einzusteigen. Der Spielverlauf beeinflusst dabei natürlich live die Quoten, so dass es immer empfehlenswert ist, sich zuvor die Quoten genau anzusehen, da diese in wenigen Augenblicken schon wieder ganz anders aussehen könnten.

 
Jetzt zu Bet365und Bonus kassieren!
Sportwetten im Baseball – Funktionieren sie genauso? was last modified: November 24th, 2017 by Birgit