Einzahlung mit Paysafe und Ukash – Online Wetten

Heutzutage ist die Auswahl der Zahlungsmethoden sehr unterschiedlich bei den einzelnen Buchmachern. Oftmals verlieren einige Sportwetter gleichzeitig den Überblick, da sie einfach nicht wissen, welche Methode für den Sportwetter selbst die bessere sein kann. Gerade das ist ein Grund, weshalb immer mehr Sportwetter versuchen, eine Einzahlung auf dem Wettportal zu tätigen, ohne das man dort de persönlichen Daten angeben muss. Moderne Prepaidkarten kommen in dem Bereich einfach genau richtig. Ähnlich wie beim Aufladen eines Handyguthabens, kann man auch in dem Fall eine Karte kaufen und den Code bei dem Buchmacher eingeben, um die erste Einzahlung tätigen zu können. Diese Variante ist sicher und einfach und wird bis heute von den meisten Sportwettern bevorzugt.

Diese Karten kann man eigentlich an jeder Tankstelle erwerben. Die meisten Supermärkte oder bestimmte Online Shops bieten den Kauf in dem Fall allerdings auch an. Die Handhabung ist ebenfalls kinderleicht, sodass man die Einzahlung innerhalb von wenigen Minuten dort tätigen kann. Zwei Anbieter sind in dem Bereich einer der größten auf dem Markt. Die Paysafecard und die Karten von Ukash gehören einfach bei vielen Buchmachern heute dazu. Wir bieten ihnen nun einige Informationen, die sie wissen sollten, wenn sie mit diesen Prepaidkarten bei einem Online Wettportal einzahlen wollen.

Die Einzahlungen mit der klassischen Paysafecard

Die Paysafecard ist wohl einer der ältesten und gleichzeitig auch bekanntesten Methoden, mit denen man per Prepaid Verfahren bei einem Buchmacher nach Wahl einzahlen kann. Mittlerweile gibt es die Karte in mehr als 450 000 Verkaufsstellen und in fast 4000 Online Shops zu erwerben. Dort kann man die Karte nach eigenem Wunsch und mit einem gewünschten Betrag bar bezahlen und danach einzahlen. Sogar zahlreiche Online Casinos nehmen mittlerweile an diesem Verfahren teil. Es gibt kaum noch Buchmacher, die diese Zahlungsmethode in dem Fall nicht anbieten werden.

Vorteilhaft ist, dass die Handhabung in dem Fall nicht nur einfach ist, sondern auch diskret. Man muss als Sportwetter keine persönlichen Angaben mehr machen und braucht lediglich den auf der Karte enthaltenen Code, um die erste Einzahlung tätigen zu können. Man wählt in dem Fall einfach die Zahlungsmethode aus, gibt es vorhandenen Code ein und bestätigt diesen mit einem Klick. Sofort ist das gewünschte Guthaben auf dem Spielerkonto verfügbar. Sollte man einen Bonus in Anspruch nehmen wollen, kann dieser bei dieser Methode ebenfalls genutzt werden.

 

Paysafecard

 

Eines sollte der Sportwetter in dem Fall allerdings beachten. Man kann sich bei dieser eher anonymen Zahlungsmethode den gewünschten Betrag nicht wieder auszahlen lassen. Sollte es zu einer Auszahlung kommen, muss man eine andere Zahlungsmethode, zum Beispiele die per Banküberweisung nutzen.

Die Zahlungsmethode mit Ukash

Ukash ist ebenfalls eine Prepaidkarte, die der Sportwetter nutzen kann, um bei dem jeweiligen Buchmacher einzahlen zu können. Wie bei der Paysafecard auch, kann man bequem das Geld verwenden, was man dort zur Verfügung hat, ohne die persönlichen Daten bei einem Wettportal online abgeben zu müssen. Auch in dem Fall erwirbt der Sportwetter eine Ukash Karte mit dem gewünschten Betrag, den man dann gegen Geld online eintauschen kann. Diese Codes werden in dem Fall auch an 420 000 Verkausstellen angeboten. Ukash ist gleichzeitig in 55 verschiedenen Ländern vorhanden. Mittlerweile ist Ukash in einigen europäischen Ländern verfügbar und kann gleichzeitig auch in den klassischen Online Casinos genutzt werden. Ebenfalls kann man die Zahlungsmethode online direkt auswählen und muss dort den 19-stelligen Code eingeben. Der gewählte Betrag wird daraufhin von der Prepaidkarte von Ukash abgezogen und innerhalb von wenigen Minuten auf dem Spielerkonto direkt gutgeschrieben. Sollte man weniger einzahlen wollen, als auf der erworbenen Karte verfügbar, dann erhält man den 19-stelligen Code einfach zurück und kann ihn erneut, für das noch vorhandene Restguthaben dort verwenden. Vergleich mit Paysafe handelt es sich hierbei um eine erstklassige Zahlungsmethode.

 

ukash

 

Beachten sollte man allerdings auch in dem Fall, dass man die Ukash Prepaidkarte lediglich als Einzahlungsmethode nutzen kann. Eine Auszahlung ist nicht möglich. Dafür muss man ebenfalls als Sportwetter eine andere Zahlungsmethode finden, die bei dem jeweiligen Buchmacher angeboten wird.

Welche Buchmacher bieten Paysafe und Ukash eigentlich an?

Mit einem direkten Vergleich der Buchmacher und gleichzeitig auch der einzelnen Zahlungsmethoden kann einfach jeder Sportwetter den richtigen Weg finden, um eben die beiden oben genannten Zahlungsmethoden nutzen zu können. Man kann dort deutlich erkennen, welche Vorteile man bekommen kann und wie einfach man auch dort die beiden Prepaid Zahlungsmethoden angeboten bekommt. Eigentlich kann man davon ausgehen, dass die meisten Buchmacher die Einzahlung per Paysafecard und Ukash ermöglichen. Aufgrund dessen muss man sich dort erst einmal ein eigenes Bild machen, wo es eben möglich ist.

Folgende Buchmacher bieten die Zahlungsmethoden Paysafe und Ukash an und gleichzeitig einen lukrativen Neukundenbonus für alle neu registrierten Kunden:

  1. Betway: Bei Betway werden dem Sportwettter ebenfalls beide Zahlungsmethoden angeboten. Gleichzeitig kann man dort einen Bonus von 100 Prozent bis zu 250 Euro erhalten.
  2. MyBet: Ebenfalls beide Zahlungsmethoden werden bei Mybet angeboten. Einen lukrativen Neukundenbonus von 100 Prozent bis zu 500 Euro sind ebenfalls möglich.
  3. Betsafe: Betsafe bietet seinen Sportwettern schon seit vielen Jahren die Einzahlungsmethoden Paysafecard und Ukash an. Dort bekommen Sportwetter auf die erste Einzahlung einen Bonus von 100 Prozent bis zu 200 Euro angeboten.
  4. Comeon!: Der lukrative Buchmacher Comeon bietet seinen Sportwettern nicht nur die Zahlungsmethoden Paysafecard und Ukash an, sondern gleichzeitig auch ein Bonus von 100 Prozent, allerdings nur bis zu 150 Euro.
 
Jetzt zu Betwayund 100% Bonus von bis zu 50€ kassieren!

Die oben genannten Buchmacher bieten diese Zahlungsmethoden schon seit einiger Zeit an. Aufgrund dessen kann man sich als Sportwetter auch dort einen bleibenden Eindruck verschaffen und die Prepaidverfahren selbst für die erste Einzahlung nutzen. Schließlich macht man erst danach seine eigenen Erfahrungen und schaut, ob das ausgesuchte Wettportal auch den eigenen Vorstellungen entspricht. Sollte dies nicht der Fall sein, muss keine zweite Einzahlung mehr getätigt werden und auch die persönlichen Daten wurden nicht angegeben. Lediglich wenn es zu einer Auszahlung kommt, muss der Sportwetter diese auf dem Wettportal angeben.

Gibt es Nachteile bei den beiden Zahlungsmethoden?

Oftmals fragen sich die Sportwetter, ob es Nachteile bei den zwei oben genannten Zahlungsmethoden gibt. Dies ist allerdings nicht der Fall. Schließlich handelt es sich in dem Fall um sichere und vor allem auch diskrete Zahlungsmethoden, bei denen man einfach nichts falsch machen kann. Außerdem verläuft der Sportwetter kaum Gefahr der Spielsucht. Man kann sich schließlich nur dann eine Karte kaufen, wenn man das Geld auch zur Verfügung hat. Selbst wenn man die Ukash und Paysafecards online kaufen möchte muss das Geld auf dem Bankkonto vorhanden sein. Es gibt kaum noch online Shops, die dort andere Methoden anwenden oder sogar anbieten.

Man sollte daher schauen, dass man diese beiden Zahlungsmethoden verwendet, wenn man einen Buchmacher noch nicht kennt. Die meisten Sportwetter haben dort noch keine Erfahrung, sodass man erst schauen muss, ob der ausgewählte Buchmacher auch wirklich seriös und sicher ist. Danach erst kann man auch die persönlichen Bankdaten auf dem Wettportal angeben und sicher sein, dass es nicht zu einem Datenmissbrauch kommen wird.

Das Fazit: Einzahlung mit Paysafe und Ukash lukrativ und sicher

Das Fazit für die beiden Zahlungsmethoden ist in dem Fall einfach eindeutig. Schließlich kann der Sportwetter dort die besten Vorteile nutzen und sich einen bleibenden Eindruck verschaffen. Fakt ist einfach, dass man mit den beiden Zahlungsmethoden garantiert nichts mehr falsch machen wird. Lediglich der Weg zur nächsten Verkaufsstelle ist dort zeitaufwendig. Danach kann man die Einzahlung bei dem Buchmacher allerdings mit nur wenigen Klicks und innerhalb von wenigen Minuten machen. Nachteile entstehen einem hierbei nicht. Im Gegenteil, es sind eher die Vorteile die bei den beiden Zahlungsmethoden in dem Fall überwiegen werden. Es lohnt sich daher für jeden Sportwetter, diesen Service in Anspruch zu nehmen und einfach mal eine Einzahlung mit den Prepaidkarten zu tätigen. Sicher, diskret und vor allem schnell ist dieses Verfahren einfach bei allen Buchmachern.

Einzahlung mit Paysafe und Ukash – Online Wetten was last modified: Mai 22nd, 2018 by Birgit