Die Ergebniswette auch Resultatwette genannt: Spannung bis zum Schluss garantiert

Bei der Ergebniswette handelt es sich um die beliebteste Spezialwette und es gibt wohl kaum einen renommierten Anbieter, der bei den Begegnungen der wichtigen Ligen nicht auch Wetten auf das exakte Endergebnis anbietet. Die Ergebniswette ist jedoch bei einigen Anbietern unter dem Namen „Resultatwette“ zu finden und im englisch sprachigen Raum als „Correct-Score-Bet“ bekannt. Doch trotz der verschiedenen Bezeichnungen ist immer ein und dasselbe gemeint.

Hier erwartet den Sportwetter Spannung bis zum Schluss

Der Sportwetter sieht sich bei der Ergebniswette vor der schweren Aufgabe, das genaue Endresultat vorherzusagen. Im Gegensatz zu der klassischen Drei-Wege-Wette, wo es lediglich darum geht, die Tendenz zu erahnen, gilt die Ergebniswette nur dann als gewonnen, wenn der Tipp auf den Endstand genau ins Schwarze trifft.

Das bedeutet, dass für den Wettgewinn hier auch immer ein wenig Glück notwendig ist. Doch für seinen „Mut“ eine solche Wette einzugehen, wird der Sportwetter zumeist auch mit sehr lukrativen Quoten belohnt. Genau auf die hohen Gewinnchancen, die aufgrund der hohen Quoten gegeben sind, kann die große Popularität der Ergebniswette zurückführt werden.

Es können in vielen verschiedenen Möglichkeiten lukrative Wetten auf das Endergebnis einer Begegnung platziert werden – doch, im Vergleich mit der normalen Drei-Weg-Wette zum Spielausgang, geht der Sportwetter hier eben ein hohes Risiko ein. Der Grund ist, dass der Ausgang der Spezialwette bis zum finalen Schlusspfiff an einem seidenen Faden hängt. Bereits mit relativ häufig vorkommenden Ergebnissen ist es möglich attraktive Wettquoten ausfindig zu machen.

Zwar wird ein 1:0-Erfolg für den Gastgeber aufgrund seiner Häufigkeit als die „Mutter aller Fußball-Ergebnisse“ bezeichnet, aber dennoch für Quoten zwischen 5,0 und 7,0 gut. Wird auf ungewöhnlichere Endstände getippt, dann steigt die Quote erwartungsgemäß sprunghaft an.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

• Die Ergebniswetten gehören bei den Einsteigern zu den beliebtesten Wettformen
• Diese Wettart birgt ein hohes Risiko
• Es werden hohe Quoten geboten – das bringt die Chance auf hohe Gewinne
• Eine Strategie für Ergebniswetten soll das bestehende Risiko minimieren

Welche Strategie ist empfehlenswert für die Ergebniswette?

Kaum eine andere Wettform stellt das Glück des Sportwetters mehr auf die Probe als die Ergebniswetten. Schon die klassische Wettform, bei der der Spieler lediglich auf Sieg, Niederlage oder Unentschieden tippen muss, ist ein echtes Glücksspiel, doch für die Ergebniswette trifft diese Aussage zu 100 % zu.
Denn ein Fußballspiel kann nicht nur mit einer Tordifferenz von 1:0 bzw. 0:1 ausgehen, sondern auch Ergebnisse wie 2:1, 1:4 oder sogar 8:0 sind möglich. Für die meisten Spieler dürfte es sich um eine fast unlösbare Aufgabe handeln, das korrekte bzw. exakte Ergebnis im Vorfeld vorherzusagen.

Eben aus dem Grund, da das Glück bei den Ergebniswetten eine bedeutende Rolle spielt, kann eigentlich nicht gesagt werden, dass eine Strategie für diese Wettart stetig große Gewinne garantiert und das Risiko vermindert. Wer so was behauptet, der würde falsche Behauptungen aussprechen, denn eine solche Strategie kann es einfach nicht geben bei den Ergebniswetten.

Doch es gibt Tipps für Ergebniswetten, bei denen es sich um allgemein verständliche Regeln handelt, die für diese Wettart zu treffen. Der Sportwetter, der mit Ergebniswetten erfolgreich sein möchte, der sollte bei dem Abschluss einer Ergebniswette diese Tipps/Regeln stets im Hinterkopf behalten.

Wichtige Tipps rund um die Ergebniswette

• Häufiger treten die kleinen Ergebnisse auf
• Die Favoriten sollten stets mit einem höheren Ergebnis bedacht werden
• Es müssen Heim- und Auswärtsspiele beachtet werden
• Es ist wichtig Informationen zu sammeln und Analysen durchzuführen

Sportwetter, die durch Ergebniswetten Geld verdienen möchten, die sollten sich zuerst einmal einen guten und seriösen Buchmacher suchen, der besonders durch gute Quoten überzeugt. Aber auch bei den Ein- und Auszahlungen sollte der Bookie glänzen sowie durch eine hervorragendes Wettangebot und einen guten Kundenservice. Ist das erledigt, dann sollte der Sportwetter mit Überlegung an die Ergebniswetten herangehen, denn es bringt nichts, wenn der Spieler seine Wette nur rein aus dem Gefühl abgibt. Hier ist es lohnenswerter, ebenso wie bei anderen Sportwetten, die Statistiken zu wälzen, Informationen einzuholen und Analysen durchzuführen.

Beispielsweise sind auch die Wetten auf kleine Ergebnisse (unterhalb von 3 Toren) wesentlich empfehlenswerter, denn die meisten Teams erzielen nicht mehr als drei Tore pro Spiel. Selbstverständlich gelten bei anderen Sportarten andere Regeln bezüglich der Ergebniswette. Hier sind dann die sportartenspezifischen Statistiken hilfreich, um die Punkte/Tore besser kalkulieren zu können.

Lohnt sich eine Ergebniswette?

Jein, denn es kommt auf den jeweiligen Spielertyp an. Die Spieler die eher zu den vorsichtigen Typen zählen, sollten lieber die Finger von der Ergebniswette lassen. Der Sportwetter, der das Risiko liebt, der wird aufgrund der lukrativen Quoten seine große Freude an dieser Wettart haben und bereitet er sich entsprechend auf seine Wettabgabe vor, dann steigen auch die Chancen darauf erfolgreich zu sein. Hier empfiehlt sich der direkte Vergleich der beiden Mannschaften, die sich begegnen, hinsichtlich der Ergebnisse und der bisherigen Resultate der Teams in der laufenden Saison.

Die Ergebniswette: Gibt es Erweiterungen?

Ja sicherlich und sogar mehrere. Zum einen kann der Sportwetter den korrekten Endstand einer Begegnung vorhersagen, oder aber er kann auf das exakte Ergebnis der ersten oder zweiten Halbzeit eine Wette platzieren. Des Weiteren ist es auch möglich, eine Ergebniswette als Livewette abzugeben.

Die Ergebniswette bezieht sich stets auf den Endstand nach der regulären Spielzeit

Werden die Ergebniswetten beim Tennis und Fußball verglichen, dann kann festgestellt werden, dass es hier einen kleinen aber feinen Unterschied gibt. Denn die Möglichkeiten beim Tennis auf ein Ergebnis zu wetten sind eher eingeschränkt, denn es gibt hier nur eine bestimmte Anzahl an möglichen Endresultaten. Anders beim Fußball, wo in 90 Minuten einfach alles drin ist. Hier kann es beim 0:0 bleiben oder eine Mannschaft erzielt einen überraschenden Kantersieg, den niemand vorhersagen konnte. Wo wir auch schon beim Thema wären: 90 Minuten! Wenn der Buchmacher es nicht ausdrücklich beschreibt, dann gelten bei allen Spielen die Ergebniswetten nach der regulären Spielzeit. Das bedeutet, dass bei der platzierten Wette die Ergebnisse aus Verlängerung oder einem eventuellen Elfmeterschießen nicht mit eingerechnet werden.

Auch im Livewetten-Segment sind Sportwetten sehr beliebt

Über all die Jahre haben die Ergebniswetten einfach ihren Reiz nicht verloren und daher vermutlich auch die weitreichenden Angebote der Buchmacher überdauert, weil sie mittlerweile auch zu den beliebtesten Wettarten bei den Livewetten zählen. Denn im Livewetten-Sektor hat der Sportwetter die Möglichkeit, auch noch auf das Endergebnis zu wetten, wenn die Partie bereits im vollen Gang ist. Hier kann der Spieler dann auf das aktuelle Resultat wetten, weil er der Meinung ist, dass nichts mehr passieren wird oder er setzt auf ein anderes Ergebnis, da er der Ansicht ist, dass Team A oder B noch ein Tor erzielt, da die letzten Kraftreserven nochmals mobilisiert werden. Damit eine solche Ergebniswette als Livewette Sinn macht, ist es notwendig, dass der Sportwetter die Partie auf die er seine Ergebniswette platziert auch Live mitverfolgt. Das kann im Fernsehen sein oder per Livestream, der von vielen Bookies mittlerweile angeboten wird. Denn nur so kann sich der Spieler ein Bild über den tatsächlichen Spielverlauf machen und tippt nicht einfach ins Blaue.

Hohes Risiko, hohe Quoten

Es ist nicht zu verleugnen, eine Ergebniswette birgt ein höheres Risiko als die Zwei- oder Drei-Weg-Wette. Denn schließlich ist es bei einem Tipp auf die Tendenz unerheblich, wie viele Tore in dem Spiel fallen und welches Team wie hoch gewinnt, bzw. verliert oder eben unentschieden spielt. Anders bei den Ergebniswetten, wie bereits hier gelernt, hier geht es darum, dass exakte Ergebnis vorherzusagen, dass auf der Anzeigetafel steht, nachdem der Unparteiische das Spiel abgepfiffen hat. Doch dafür wird der Sportwetter auch mit höheren Quoten belohnt.

Die Ergebniswetten oder Resultatwetten zeichnen sich also durch ihr großes Spannungspotenzial aus. Denn schließlich ist es möglich, dass noch in der letzten Minute ein Tor fällt, das darüber entscheidet, ob die Wette gewinnt oder verliert. Für den Sportwetter ist das ein ganz besonderer Kick und daher für die risikofreudigen Spieler genau die richtige Unterhaltung. Zwar ist die Chance auf einen Gewinn hier im Vergleich zu der klassischen 1X2-Wette geringer, doch sollte der Tipp aufgehen, dann ist der Wettgewinn über den sich der Sportwetter freuen kann ungleich höher.

Fazit zur Ergebniswette

Um ehrlich zu sein, eine Ergebniswette zu platzieren, kann von seriöser Seite nicht empfohlen werden, denn Glücksspiel liefert halt keine Garantie für eine erfolgreiche Wette. Jedoch ist es möglich, dass der Sportwetter der eine Ergebniswette platzieren will, mithilfe von Informationsrecherche und dementsprechenden Analysen sowie unter Berücksichtigung der Ergebniswetten Tipps sein Risiko senkt. Dafür erhält er im Gegenzug aufgrund seiner Vorgehensweise einen maximalen Gewinn, sofern die Wette aufgeht.

 
Jetzt zu Betwayund 100% Bonus von bis zu 50€ kassieren!
Die Ergebniswette auch Resultatwette genannt: Spannung bis zum Schluss garantiert was last modified: Mai 22nd, 2018 by Birgit