Gegen-Favoriten-Wette – Wettstrategie

Bei Sportwetten können Sie Ihre Chancen mit einer guten Strategie erhöhen. Ein Geheimrezept, mit dem Sie immer gewinnen, gibt es nicht, eine Ausnahme bilden die Surebets, bei denen Sie ohne Risiko wetten und nur gewinnen können. Die Strategie führt nicht immer zum Gewinn, auch Verluste sind niemals auszuschließen. Würden Sie niemals verlieren, ginge schon bald die Spannung am Wetten verloren, denn das Wetten ist ein Spiel. Es kann jedoch interessant sein, die Gewinnchancen mit einer Strategie zu erhöhen oder mit der richtigen Strategie im Gewinnfall höhere Gewinne zu erzielen. Sie sollten mehrere Strategien kennen und anwenden, denn welche Strategie Sie anwenden, hängt von der Art der Wette und von der Sportart ab. Während sich einige Wetten für viele Sportarten eignen, sind andere Wetten nur für ganz bestimmte Sportarten geeignet. Ich habe schon eine Vielzahl an Strategien ausprobiert, einige davon erfolgreich, andere weniger erfolgreich. Die Strategie, die ich Ihnen vorstellen will, führt nicht immer zu einem Gewinn; die Wahrscheinlichkeit, zu gewinnen, ist eher gering. Warum soll ich diese Strategie dann anwenden, wenn ich doch häufig verliere, werden Sie sich vielleicht jetzt fragen. Der Grund liegt darin, dass bei der Gegen-Favoriten-Wette, bei der Sie sich bewusst gegen den Favoriten entscheiden, hohe Wettquoten gelten. Sie können also im Gewinnfall einen sehr attraktiven Gewinn erzielen.

Die Gegen-Favoriten-Wette – anwendbar auf viele Sportarten

Die Gegen-Favoriten-Wette, bei der Sie sich ganz bewusst gegen den Favoriten entscheiden, können Sie bei vielen Sportarten anwenden:

Fußball
• Handball
Basketball
• Volleyball
• Tennis
Eishockey
Formel 1
• Rugby

Ferrari

Diese Liste könnte noch beliebig fortgeführt werden. Sie wetten hier nicht auf ein Ergebnis, sondern darauf, dass nicht der Favorit, sondern der Gegner gewinnt. Erfahrungen aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass die ganz Großen nicht immer gewinnen, sondern dass es auch immer Überraschungen gibt, bei denen die Favoriten eine Niederlage erleiden müssen. Der FC Bayern München gewinnt häufig und ist ein echter Favorit, doch bei Spielen in der Vergangenheit, auch gegen schwächere Mannschaften, kam es hin und wieder zu einer Niederlage des Favoriten. So sieht es noch bei vielen anderen Mannschaften oder Spielen aus. Gerade diese Tatsache können Sie sich zunutze machen, wenn Sie im Gewinnfall eine stattliche Summe verbuchen möchten. Die Buchmacher zahlen für die Wetten gegen den Favoriten die höchsten Quoten, deshalb ist es sinnvoll, dass Sie sich hin und wieder gegen den Favoriten entscheiden und die Gegen-Favoriten-Wette abschließen.

tennis wetten auf sabine lisicki? gegen favorit?

Die Gegen-Favoriten-Wette – finden Sie die richtigen Quoten

Bei den Wetten gegen den Favoriten zahlen die Wettanbieter gute Quoten, die Quoten fallen deutlich besser aus als bei der Wette auf den Favoriten. Sie sollten allerdings, um im Gewinnfall einen Gewinn in einer attraktiven Höhe zu verzeichnen, die Quoten vergleichen. Es ist immer sinnvoll, bei mehreren Wettanbietern zu wetten, denn so können Sie immer die besten Quoten erhalten. Sie müssen sich nicht von einem Bookie zum anderen klicken, um gute Quoten zu finden, sondern viel einfacher geht der Vergleich mit dem kostenlos zur Verfügung stehenden Quotenvergleich im Internet. Er zeigt Ihnen die verschiedenen Wettanbieter und die Quoten für die aktuellen Wetten an, schnell können Sie den geeigneten Wettanbieter auswählen. Die Gegen-Favoriten-Wette kann als Vorauswette platziert werden, doch auch als Live-Wette ist sie möglich. Als Live-Wette hat die Gegen-Favoriten-Wette den Vorteil, dass Sie sich ein Bild über die Teams machen können, um besser einzuschätzen, welches Team das Spiel für sich entscheiden wird.

Schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit ein

Sie sollten die Gegen-Favoriten-Wette nicht wahllos abgeben, indem Sie sich einfach immer gegen den Favoriten entscheiden. Damit Sie mit dieser Strategie wirklich erfolgreich sind, sollten Sie die Wahrscheinlichkeit, wie gut die Chancen für den Gegner sind, einschätzen. Sie müssen einschätzen, wie groß die Wahrscheinlichkeit in Prozent ist, dass der Gegner gewinnt. Die Wahrscheinlichkeit können Sie anhand der Quote berechnen. Das will ich Ihnen an einem Beispiel erläutern. Schätze ich auf einen Sieg, setze ich bei einer Quote von 1,5 eine Wahrscheinlichkeit von 75 Prozent an. Ich multipliziere die Quote mit dem Prozentwert, so ergibt sich folgende Rechnung: 1,50 x 0,75 = 1,125. Ist das Ergebnis größer als 1, lohnt es sich, die Wette zu platzieren. In diesem Beispiel würde ich die Wette abschließen.

Setzen Sie gegen den Favoriten

Bei Favoriten sind die Quoten meistens am ungünstigsten, daher kann es sinnvoll sein, gegen den Favoriten zu setzen. Die Quoten sind bei den Favoriten nicht nur so schlecht, da die Favoriten wirklich gut sind, sondern auch, da die meisten Wettfreunde auf die Favoriten setzen. Die Quoten für die Gegenmannschaft fallen daher entschieden besser aus. Um zu wissen, ob es sich lohnt, gegen den Favoriten zu wetten, sollten Sie den Favoriten genauer analysieren. Sie sollten prüfen, wie der Favorit in der Vergangenheit gespielt hat. War der Favorit in den letzten drei bis fünf Spielen nur schwach, beispielsweise mit Siegen von 1:0, dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass der Favorit verliert. Genauso sollten Sie den Gegner unter die Lupe nehmen. Hat er in der Vergangenheit nur schwach verloren, beispielsweise 2:3, oder unentschieden gespielt, dann hat er gute Chancen, gegen den Favoriten zu gewinnen. Sie sollten also beide Mannschaften näher betrachten, bevor Sie Ihre Wette platzieren. Schwächere Mannschaften spielen hin und wieder sehr gut, beispielsweise 4:1. Ein solches Ergebnis motiviert, die Mannschaften laufen zu besseren Leistungen auf und haben gute Chancen, gegen eine starke Mannschaft zu gewinnen. Liegen solche Ergebnisse aus zurückliegenden Spielen vor, kann es sich lohnen, dass Sie sich gegen den Favoriten entscheiden.

Was Sie vor der Gegen-Favoriten-Wette beachten sollten

Verliert der Favorit gegen den Absteiger, dann hat er zumeist bereits vorher geschwächelt oder der Absteiger hat in vergangenen Spielen mit Stärke gepunktet. Sie sollten auch darauf achten, ob beim Favoriten demnächst ein Trainerwechsel ansteht. Ist das der Fall, ist der Trainer zumeist nur wenig motiviert, auch ist die Mannschaft dann nicht mehr besonders motiviert. Besonders beim Fußball sollten Sie bei der Gegen-Favoriten-Wette darauf achten, ob der Gegner mit der vollen Mannschaft antritt und ob beim Favoriten wichtige Spieler krankheitsbedingt ausfallen oder durch eine Rote Karte gesperrt sind. Umso größer ist dann die Chance, dass der Gegner gewinnt. Wird eine Mannschaft vorzeitig Meister, wie das in der Bundesliga im Jahre 2004 bei Werder Bremen der Fall war, dann sollten Sie bei den nächsten Spielen gegen diese Mannschaft wetten. Die Mannschaft hat dann ihren Titel in der Tasche, ihr kann nichts mehr passieren, sie gibt sich keine besondere Mühe mehr, der Gegner hat bessere Chancen.

Was Sie beim Einsatz beachten sollten

Die hohen Quoten und die Wahrscheinlichkeit, dass der Gegner gute Chancen auf einen Gewinn hat, verleiten dazu, einen hohen Einsatz zu leisten. Gerade das sollten Sie vermeiden. Wollen Sie zum ersten Mal die Gegen-Favoriten-Wette platzieren, sollten Sie mit Ihrem Einsatz eher vorsichtig sein, ich empfehle Ihnen, nicht mehr als 10 Euro zu setzen. Ist die Quote gut, können Sie einen attraktiven Gewinn verbuchen. Sie können, wenn Sie mit dieser Strategie schon mehrere Erfolge verbucht haben, im Laufe der Zeit einen höheren Einsatz leisten. Wollen Sie die Gegen-Favoriten-Wette mehrmals hintereinander platzieren, sollten Sie dann, wenn Sie verlieren, Ihre Einsätze auf keinen Fall steigern. Ihre Einsätze sollten Sie in gleicher Höhe leisten, um nicht zuviel zu verlieren. Wichtig ist, dass Sie in den Verlustphasen immer genügend Reserven haben. Sie sollten die Gegen-Favoriten-Wette nicht als alleinige Strategie nutzen, sondern sollten abhängig von den Chancen für die Favoriten auch andere Strategien nutzen.

Ihre Wette sollte berechenbar sein

Es ist oft nur sehr schwer, zu erkennen, wie sicher ein Spiel ist. Besonders Einsteiger haben Schwierigkeiten. Ich empfehle daher, wenn Sie die Gegen-Favoriten-Wette abschließen wollen, nur Spiele zu wählen, die einigermaßen berechenbar sind. Ich habe gute Erfahrungen mit Fußball und mit Basketball gemacht. Die Gegen-Favoriten-Wette können Sie auch bei Handball und Eishockey anwenden, doch sind diese Spiele weniger berechenbar. Sie sollten allerdings nie vergessen, dass ein Spiel noch kurz vor dem Ende eine ganz unerwartete Wende nehmen kann. Bei einer Wette gegen den Favoriten kann es noch kurz vor dem Abpfiff dazu kommen, dass der Gegner das Spiel für sich entscheidet. Diese Strategie erfordert also etwas Erfahrung und Gespür.

Führen Sie Ihre Statistik

Ich führe schon seit langem eine Statistik in Form einer Excel-Liste, in der ich festhalte, auf welche Spiele ich gewettet habe, ob ich gewonnen oder verloren habe und wie das Spiel ausging. So habe ich einen Überblick über meine Wetterfolge mit dieser Strategie, zusätzlich kann ich nachvollziehen, wie häufig die Favoriten eine Niederlage hinnehmen mussten. Möchten Sie die Gegen-Favoriten-Wette testen, sollten Sie eine solche Statistik führen, um zu prüfen, wie gut diese Strategie wirklich ist. Diese Statistik ist für Sie schon bald von unschätzbarem Wert, da Sie dort Informationen über Favoriten und Gegner in der Vergangenheit erhalten und alles gut im Blick haben. Sie sollten dabei auch vermerken, wie die Quoten waren und welchen Einsatz Sie geleistet haben. Anhand dieser Statistik können Sie überlegen, ob Sie Ihre Einsätze erhöhen sollten.

Die Gegen-Favoriten-Wette – erfolgreich mit guten Quoten

Die Gegen-Favoriten-Wette stellt ein Risiko dar, denn zumeist gewinnt der Favorit. Es gibt aber auch Ausnahmen, doch sollten Sie die Gegen-Favoriten-Wette niemals unvorbereitet abgeben. Sie sollten die Mannschaften genau analysieren und darauf achten, ob der Favorit in der Vergangenheit geschwächelt und der Gegner Stärke bewiesen hat. Nur in solchen Fällen sollten Sie solche Wetten platzieren, Sie werden mit guten Quoten belohnt.

Die Gegen-Favoriten-Wette bei Tipico

Gegen-Favoriten-Wette bei TipicoDie Gegen-Favoriten-Wette habe ich Ihnen jetzt näher geschrieben, Sie müssen nur noch den richtigen Wettanbieter finden. Ich wende diese Strategie bei Tipico an, so wie viele meiner Strategien, ich bin dort schon seit einiger Zeit Kundin. Bei Tipico können Sie Einzel-, Kombi- und Favoritenwetten abschließen, die Webseite ist übersichtlich gestaltet, doch sticht sie nicht besonders durch Farben hervor. Mich überzeugt das riesige Angebot an Wetten bei Tipico, vor allem für Fußball. Bei Tipico werden Fußballwetten auf die Champions League, die Europa League, die britische Premier League, den DFB-Pokal sowie die erste und dritte Bundesliga angeboten, die Wetten können schnell abgerufen werden und sind übersichtlich dargestellt. Gut sichtbar sind bei Tipico die Quoten für die Wetten dargestellt, viele Hilfsmittel sind vorhanden, die Ihnen das Wetten erleichtern. Auf der Webseite von Tipico sind Statistiken abrufbar, zu den einzelnen Spielen können Sie Statistiken über die beiden Mannschaften abrufen, indem Sie auf das Symbol mit den drei aufrechten Balken klicken. Bei Tipico können Sie die Gegen-Favoriten-Wette für Fußball, aber auch für andere Sportarten als Vorauswette, Last-Minute-Wette noch kurz vor dem Abpfiff, aber auch als Live-Wette platzieren. Das Wettangebot von Tipico können Sie nicht nur zu Hause am PC nutzen, sondern auch unterwegs können Sie mit dem Smartphone wetten, denn Tipico bietet eine App an. Bei dieser App wetten Sie über den Browser, Sie verlieren keine Zeit für ein Download und können Ihre Wette sofort platzieren. Die App hält das gesamte Wettangebot von Tipico bereit.

 
Jetzt zu Tipicound 100% Bonus von bis zu 100€ kassieren!

 

Tipico – hier macht Wetten Spaß

Bei Tipico macht mir das Wetten vor allem aufgrund der guten Quoten Spaß, die Quoten liegen durchschnittlich bei 94 bis 95 Prozent. Bei wichtigen Spielen der Bundesliga können die Quoten bis zu 97 Prozent erreichen, auch bei Wetten auf Außenseiter, um die es sich bei der Gegen-Favoriten-Wette handelt, können Sie von guten Quoten profitieren. Bei Tipico ist alles sehr sicher, die Webseite verfügt über ein HTTPS-Protokoll; Ein- und Auszahlungen sowie die Datenübermittlung erfolgen auf sehr sichere Weise. Bei Tipico können Sie Ihre Einzahlungen auf sichere Weise leisten, mich begeistert besonders die Zahlung per PayPal. Bei vielen Onlineshops bezahle ich per PayPal, dazu ist ein PayPal-Konto erforderlich, das aber schnell eröffnet ist. Mit PayPal funktioniert die Zahlung sehr schnell, das Geld ist sofort auf Ihrem Konto, sodass Sie Ihre Wette abgeben können. Tipico bietet Ihnen allerdings noch andere Einzahlungsmöglichkeiten an, beispielsweise die Zahlung per Kreditkarte, per Sofortüberweisung, per Paysafecard oder per Neteller. Bei Tipico müssen Sie keine Wettsteuer bezahlen, Tipico übernimmt die Steuer in voller Höhe. Der Wetteinsatz steht Ihnen in voller Höhe zur Verfügung, Sie erhalten den vollen Gewinn gutgeschrieben. Tipico ist sehr seriös, der Bookie verfügt über eine Lizenz der maltesischen Aufsichtsbehörde sowie über ein Zertifikat vom TÜV. Neukunden können sich über einen tollen Bonus freuen, er wird in Höhe von 100 Prozent auf die Ersteinzahlung gewährt und beträgt bis zu 100 Euro. Damit Sie frei über den Bonus verfügen können, müssen Sie ihn zusammen mit dem Einzahlungsbetrag innerhalb von 30 Tagen dreimal umsetzen, dafür müssen Sie Sportwetten mit einer Mindestquote von 2,0 abschließen. Der Kundenservice ist bei Tipico per E-Mail und im Live-Chat erreichbar, ich kontaktiere den Kundenservice immer im Live-Chat, da das besonders bequem ist. Es lohnt sich also, bei Tipico zu wetten, nicht nur mit der Gegen-Favoriten-Wette.

Gegen-Favoriten-Wette – Wettstrategie was last modified: Januar 9th, 2017 by Birgit