Ladbrokes Eurovision 2016 – Bis 60 Euro Gratiswetten

Der Eurovision Songcontest 2016 geht wieder los. Am 14. Mai wird der Sieger gekürt. Zuvor finden allerdings die Halbfinale am 10. und 12. Mai statt. Die Veranstaltung wird in der Stockholmer Globe Arena ausgetragen. Hierfür bietet Ladbroker, ein britischer bekannter Buchmacher drei Gratiswetten von bis zu einem Betrag von 60 Euro an. Die erste Wette dort kann ab 5 Euro platziert werden. Auf diesem Wege schreibt der Buchmacher denselben Betrag auf dem Spielerkonto gut. Beispielsweise kann die Gratiswette dann für die Eurovision Wetten 2016 eingesetzt werden. Bei uns erhalten Sie nun alle wichtigen Informationen zum Eurovision Songcontest und den Ladbrokes Gratiswetten.

 

Ladbrokes Eurovision 2016 - bis zu 60€

Wie kann ich die 60 Euro Gratiswette erhalten?

Wichtig für die 60 Euro Gratiswette ist, dass diese ausschließlich für Neukunden angeboten wird. Wer schon Kunde bei dem Buchmacher Ladbrokes ist, kann leider nicht mehr von dem Angebot profitieren. Um die Gratiswette zu erhalten, muss sich der neue Sportwetter lediglich auf der Webseite des Wettportals registrieren. Neben den persönlichen Daten muss zusätzlich der Bonuscode „GW60“ in das dort vorgesehene Feld eingegeben werden.

Sobald die Registrierung abgeschlossen ist, müssen auf dem Wettkonto mindestens 15 Euro eingezahlt werden. Mit diesen 15 Euro muss man dann drei Siegwetten mit einem Einsatz von je 5 Euro platziert werden. Die Tipps auf ein Unentschieden dort sind leider nicht erlaubt. Sobald der Sportwetter die ersten drei Wetten mit je mindestens 5 Euro platziert hat, wird ihm jeweils eine Gratiswette von 20 Euro gutgeschrieben.

 

ladbrokes

 

So einfach funktioniert der Bonus von Ladbrokes:

  • als erstes eine Wette mit einem Einsatz von mindestens 5 Euro platzieren und die Mindestquote von 2,0 einhalten
  • Sobald alle Wetten ausgewertet wurden, erfolgt eine direkte Gutschrift am selben Tag bis zu einem Wert von 20 Euro pro Wette
  • Voraussetzung für die Gutschrift ist, dass die oben genannten Bonusbedingungen eingehalten werden
  • Unter den Bonusbedingungen zählt auch, dass die Gratiswetten nur innerhalb von sieben Werktagen eingesetzt werden dürfen
  • Die Gratiswetten können nicht ausbezahlt werden, lediglich die erzielten Gewinne
  • Alle Gratiswetten müssen in dem Fall auf die ganze Quote gesetzt werden. Sollte nur ein Teil eingelöst werden, verfallen diese.

Die Wetten auf den Eurovision Songcontest 2016

In erster Linie werden die Eurovision Songcontest 2016 Wetten auf den Gesamtsieger gesetzt. Diese Wettform bietet der Buchmacher Ladbrokes ebenfalls an. In erster Linie gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, aus denen der Sportwetter frei wählen kann.

  1. Es kann bereits im Vorfeld auf den Sieger getippt werden. Sportwetter, die sich somit früh festlegen wollen, werden gleichzeitig mit besonders hohen Wettquoten bei dem Buchmacher belohnt. Das Risiko ist bei diesen Wetten allerdings deutlich höher, dass ein falscher Tipp abgegeben wird, da die Wette an sich sehr früh abgeschlossen werden muss. Kommt es dann zum Tag der Entscheidung, muss der Sportwetter nur noch hoffen, dass seine Entscheidung die richtige war.
  2. Bei Ladbrokes gibt es weiterhin die Möglichkeit, dass der Sportwetter die Wetten direkt während des Finales abschießen kann. Diese Wettform nennt man Livewetten. Innerhalb von wenigen Sekunden und mit nur einem Mausklick kann der Sportwetter auf die aktuellen Ereignisse reagieren und sofort gewinnbringende Wetten abschließen.

Besteht die Möglichkeit weitere Eurovision Songcontest Wetten abzuschließen?

Die zwei oben genannten Formen der Wettarten sind nur ein Teil der Wetten, die auf den Eurovision Songcontest möglich sind. So haben unter anderem auch Grand Prix Fans die Chance, schon vor dem großen Finale, die eigenen Wetten auf das Halbfinale abzuschließen. Hierbei stellen sich folgende Fragen: Wer wird es in die Endrunde schaffen? Wer kommt generell unter den zehn besten im Halbfinale?

Am 10. und am 12. Mai finden somit die Halbfinale statt. Deutschland gehört hierbei mit zu den fünf größten Nationen und ist daher direkt für das Finale qualifiziert. Das bedeutet, dass Deutschland nicht mehr im Halbfinale antreten muss. Am 25. Januar diesen Jahres wurde bereits ausgelost, welche Länder an den beiden Tagen jeweils im Halbfinale stehen werden.

Zum Halbfinale am 10. Mai 2016 treten folgende Länder an:

  • Armenien
  • Finnland
  • Griechenland
  • Kroatien
  • Moldau
  • Niederlande
  • Russland
  • San Marino
  • Ungarn.

Zum Halbfinale am 12. Mai 2016 treten diese Länder an:

  • Aserbaidschan
  • Bosnien – Herzegowina
  • Estland
  • Island
  • Malta
  • Montenegro
  • Österreich
  • Zypern
  • Tschechische Republik

Aus diesen beiden Runden der Halbfinale können sich insgesamt 10 Länder für das große Finale am 16. Mai 2016 qualifizieren. Stimmberechtigt sind hierbei nur die Zuschauer aus den eigenen Ländern, die in der jeweiligen Runde teilnehmen. Im ersten Halbfinale haben die Zuschauer aus den Ländern Frankreich, Spanien und Schweden die Möglichkeit, für den Favoriten zu stimmen. Alle aus Deutschland, Italien und Großbritannien können erst im zweiten Halbfinale ihre Stimmen abgeben.

Im zweiten Halbfinale treten folgende Länder gegeneinander an:

Am 12. Mai 2016

  • Australien
  • Irland
  • Israel
  • Lettland
  • Litauen
  • Mazedonien
  • Polen
  • Serbien
  • Schweiz
  • Weißrussland
  • Albanien
  • Bulgarien
  • Belgien
  • Dänemark
  • Norwegen
  • Georgien
  • Slowenien
  • Rumänien
  • Ukraine

Folgende Länder sind beim Eurovision Songcontest 2016 automatisch im Finale:

  • Deutschland
  • Frankreich
  • Italien
  • Großbritannien
  • Schweden
  • Spanien
 
Jetzt zu Ladbrokesund Gratiswette im Wert von bis zu 60€ erhalten!

Wer sind eigentlich die Favoriten beim diesjährigen Eurovision Songcontest?

Mit seinem Song Heroes konnte beim 60. Eurovision Songcontest der Schwede Mans Zelmerlöw punkten und den Sieg davontragen. Demnach konnte Schweden insgesamt das sechste Mal auf die Siegerliste kommen. Die Iren konnten allerdings im Jahr 1996 zum letzten Mal jubeln. Schweden hingegen hat seit 1999 dreimal gewonnen. Auch in diesem Jahr wird das Land Schweden wieder zu den eher engen Favoriten gezählt. Antreten wird ein 17 jähriger Musiker namens Frans, der seinen Song „If I were sorry“ vorstellen wird.

Wir listen Ihnen somit auf, welche Favoriten mit welchen Songs in diesem Jahr weit vorne stehen.

Der klare Favorit Russland:

Sergey Lazarev zählt in Russland schon seit langer Zeit als einer der Topstars dort. Schaut man sich die Quoten und Favoriten bei den Buchmachern an wird deutlich, dass der 33 jährige Musiker auch dort einer der absoluten Favoriten ist. Wettquoten von 2,50 sind bei den meisten Buchmachern normal. Mit seinem Titel „You are the only one“, auch unten im Video zu sehen, wird er antreten.

Der absolute Favorit: Schweden

Schweden führt immer noch das Zepter des absoluten Favoriten beim Eurovision Songcontest. Aufgrund des Vorjahres und vor allem dem bekannten Musiker Frans, mit seinem Song „If I were sorry“ ist er auch bei den Buchmachern mit hohen Wettquoten versehen. Allerdings liegt Schweden in dem Fall deutlich hinter Russland.

Frankreich ebenfalls großer Favorit

Auch die Franzosen haben in diesem Jahr wieder einen Musiker auf der Bühne, der als klarer Favorit zählt. Bei der Casting Show „The Voice“ hat er bereits den dritten Platz gemacht und kann beim diesjährigen Eurovision Songcontest 2016 mit einem Song „J´ai cherche“ einen absoluten Radiohit in Frankreich liefern Wir sprechen hier von dem Musiker Amir, der für Frankreich an den Start geht.

Der Favorit aus Australien

Australien wird als Teilnahmeland beim Eurovision Songcontest weiterhin stark diskutiert. Im letzten Jahr ist Guy Sebastian für das Land angetreten. In diesem Jahr wird Dami im mit einem Song „Sound of Silence“ für Australien antreten. Allerdings muss er sich erst im zweiten Halbfinale für die Enrunde qualifizieren. Trotz alledem wird er weiterhin als Favorit angesehen, was auch Ladbrokes mit einem Highlight anbietet. Wer daher auf den Musiker setzt, erhält seinen Einsatz im Falle eines Siegs um das 13-fache zurück auf das Spielerkonto gutgeschrieben.

Werden sich die Wetten auf Deutschland lohnen?

Zusammen mit den Ländern Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien und natürlich dem Gastgeber Schweden, gehört Deutschland mit zu den Nationen, die automatisch im Finale des Eurovision Songcontest 2016 stehen. Die Kandidatin Jamie-Lee Kriewitz war bereits im Jahr 2015 Siegerin der Show „The Voice of Germany“. Sie tritt in diesem Jahr für Deutschland bei ESC an.

Man sagt, dass ihr Titel „Show“ sich bisher eher auf die Außenseiterchancen gestellt hat. Demnach liegen auch die Wettquoten dort eher im niedrigen Bereich. Was Jamie-Lee allerdings wirklich für Deutschland bringen wird, wird sich erst im Finale zeigen.

Welche Buchmacher sind für die Eurovision Songcontest Wetten noch geeignet?

Der britische Buchmacher bet365 steht besonders bei TV Ereignissen als einer der besten Buchmacher weit vorne auf der Liste. Dementsprechend kann man auch dort als Sportwetter einige gewinnbringende Tipps auf den ESC 2016 platzieren. Wer sich daher neu auf dem Wettportal registriert wird vor allem mit einem attraktiven Neukundenbonus belohnt. Bis zu einem Betrag von 100 Euro können neu registrierte Kunden dort erhalten.

Das Fazit für die ESC 2016 Wetten

Es ist eigentlich noch relativ schwer, eindeutige Fakten zu benennen, da die Halbfinale noch anstehen. Um im Voraus eine Prognose erstellen zu können ist es einfach zu früh. Eventuell wird man direkt in den Halbfinalen schon einige interessante Wettmöglichkeiten finden. Insgesamt kann man aber schon erwähnen, dass Russland, Frankreich und auch Schweden die absoluten Favoriten sind, auf die man bereits einen kleinen Einsatz spielen kann.

 
Jetzt zu Bet365und Bonus kassieren!
Ladbrokes Eurovision 2016 – Bis 60 Euro Gratiswetten was last modified: November 21st, 2016 by Birgit