Lotto Quoten – Wie stehen die Gewinnchancen?

Viele Spieler haben sich schon einmal gefragt, wie die Gewinnchancen beim Lotto eigentlich stehen. Oftmals ist es einem nicht einmal klar, wie hoch die Chancen sind oder auf was man dort generell achten sollte. Gerade bei der Kombination in dem System sollte man einfach wissen, ob man den Jackpot knacken kann oder ob die Wahrscheinlichkeiten generell eher schlecht stehen.

Wichtig ist einfach für den Spieler, dass man alle möglichen Kombinationen der 6 aus 49 ausrechnet. Gerade das kann einige Zeit dauern, da es nicht sonderlich einfach ist, diesen Schritt zu gehen und somit deutliche Vorteile zu erzielen. Man muss daher auch im weiteren Verlauf in Erfahrung bringen, wie man auch die Wahrscheinlichkeit in den 9 Gewinnklassen berechnen kann. Diese müssen schließlich ebenfalls ermittelt werden, damit der Spieler auf seine Kosten kommen kann.

Die Rechenbeispiele in dem Bereich beziehen sich daher auf die Gewinnklassen aus dem Jahr 2013. In denen spielt die Zusatzzahl demnach auch keine Rolle mehr. Wie man gleichzeitig auch die Wahrscheinlichkeit für die Zusatzzahl berechnet, kann man allerdings nachvollziehen, in dem man sich auch diese Variante genauer anschaut.

Einfachlotto

Wie berechnet man eigentlich die richtige Kombination für das Lotto 6 aus 49?

An der Lottoziehung dieser Variante nehmen genau 49 Kugeln teil. Sechs davon werden ausgelost. Zu Anfang stehen daher alle 49 Zahlen in dem Bereich zur Auswahl. Wenn man auf dem Spielschein daher seine sechs Zahlen angekreuzt hat, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass eine von diesen Zahlen ausgelost wird, bei 6 zu 49.

Dies kann man daher wie folgt berechnen:

Die erste Kugel 49/6=8,1666

Demzufolge kann man sagen, dass die Gewinnwahrscheinlichkeit in dem Fall bei 1:8, 1,6666 liegt.

Im Verlaufe der Lotto Ziehung schrumpft natürlich auch die Anzahl der in dem Ziehungsgerät vorhandenen Kugeln. Die zweite Zahl wird daher nur noch aus den insgesamt noch vorhandenen 48 Kugeln ermittelt. Demnach ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Zahl gezogen wird, die ebenfalls auf dem Spielschein steht nur noch bei 1:9,6.

Dementsprechend kann man auch die weiteren Kugeln nach diesem Schema berechnen. Sobald eine Kugel gezogen wurde muss man diese allerdings von den gesamten abziehen, um die genauen Wahrscheinlichkeiten berechnen zu können. Die Berechnungsgrundlage ist dementsprechend nicht einmal schwer.

Um den Jackpot zu knacken ist es aber eher schwer, die Wahrscheinlichkeit in dem Bereich berechnen zu können. Schließlich gibt es an die 13.983.816 Kombinationen, die man somit mit jeder der 10 Superzahlen abgeben kann. Dementsprechend würde die Anzahl aller Tipps in dem Bereich auf knapp 139.838.160, sprich knapp 140 Millionen steigen. Man müsste als Spieler daher 11.653.180 Spielscheine abgeben, um eben diese Wahrscheinlichkeiten komplett abdecken zu können.

Geht man daher auch von einem Preis von einem Euro pro Tipp aus, würden sich die Kosten inklusive der Bearbeitungsgebühr von 0,25 € pro Spielschein auf knapp 142.751.455 Euro belaufen. Die Kosten der reinen Bearbeitungsgebühr würden in dem Fall ebenfalls bei 2.913.295 € liegen. Wenn man daher bemerkt, dass der höchste ausbezahlte Jackpot in Deutschland alleine bei 45.382.458 Euro lag wird einem schnell klar, dass sich dieser Weg nicht lohnen würde. Dazu kommt aber auch noch, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ein oder mehrere Spieler den Jackpot knacken ebenfalls besonders hoch ist, sodass man sich diesen teilen müsste.

 
Jetzt zu Lotto 6 aus 49und Neukundenbonus erhalten!

Wie berechnet man die Wahrscheinlichkeit für alle Gewinnklassen?

Die Gewinnwahrscheinlichkeit für alle Gewinnklassen lässt sich in dem Bereich nicht so leicht berechnen. Natürlich könnten wir diese Berechnung ebenfalls mit auflisten. Allerdings handelt es sich dort um eine Formel, die eher schwer zu verstehen ist und bei der man deutliche Probleme in dem Bereich haben kann. Aufgrund dessen sollte man bei dieser Berechnung eher Abstand nehmen, wenn es um die Gewinnklassen geht.

Die Gewinnwahrscheinlichkeit für drei richtige mit Zusatzzahl

Drei richtige können im Lotto bereits klare Vorteile für den Spieler bringen. Schließlich kann man auch durch die Zusatzzahl bereit einiges gewinnen. Die Zusatzzahl lässt sich dahingehend deutlich leichter berechnen. Wenn man bereits als Spieler drei richtige hat, dann gibt man auf dem Spielschein noch drei Lottozahlen ein, die theoretisch ebenfalls ausgelost werden können. Im Ziehungsgerät sind dann nur noch 43 Kugeln vorhanden. Da für einen Treffer in dem Fall 3 Zahlen in Frage kommen, wird die Anzahl der Kugeln in der Trommel, durch die drei geteilt. Dies ergibt ein eindeutiges Ergebnis von 1:14,1,333, wenn man bereits drei richtige hatte. Um die Chancen daher zu ermitteln muss man diese Zahlen einfach mit den drei richtigen multiplizieren. Die Wahrscheinlichkeit um drei richtige mit einer Zusatzzahl zu erhalten liegen in dem Fall bei 1:812.

Die Gewinnwahrscheinlichkeiten sind daher oftmals sehr gering. Man muss sich zwar etwas auskennen und auch die richtigen Berechnungen machen. Allerdings kann man nicht davon ausgehen, dass man durch eine gezielte Berechnung auch wirklich gewinnen wird. Es kommt immer auf das eigene Glück an. Schließlich ist das klassische Lotto ebenfalls ein Glücksspiel, was man nicht aus den Augen verlieren sollte.

Einfachlotto2

Wieso weichen die Wahrscheinlichkeiten bei den verschiedenen Anbietern oftmals ab?

Oftmals stellen sich Lotto Spieler auch weiterhin die Frage, wieso die Gewinnwahrscheinlichkeiten in den meisten Bereichen auch dort abweichen. Dies hat aber auch einen sicheren Grund. Schließlich werden meistens auch die Gewinnchancen für sechs richtige ermittelt. Es sind demnach bei dieser Variante 13.983.816 Varianten möglich, auf die man als Spieler tippen kann. Um daher einen Treffer zu erzielen muss man als Spieler schon viel Geduld mitbringen, damit dieser Weg auch klappen wird. Dementsprechend sollte man für sich selbst die Wahrscheinlichkeiten einfach mal nachrechnen, um die eigenen Erfahrungen zu sammeln und zu schauen, wie man am besten seine Zahlen tippt, um eben einen Gewinn zu erhalten.

Folgende Gewinnwahrscheinlichkeiten sind daher möglich:

Chance auf die sechs richtige: 13.983.816

Chance auf sechs richtige ohne Superzahl: 1:15.537.573

Um die Zahl 15.537.573 ermitteln zu können, wurde zuerst einmal die Basis genommen die für die Chance auf sechs richtige ermittelt wurde. Jetzt berechnet man zusätzlich noch die Wahrscheinlichkeit, die Superzahl in dem Fall nicht zu treffen. Teilt man daher die 13.983.816 durch die Zahl 0,9 ergibt sich eben der Wert von 15.537.573. Genau das gleiche Prinzip kann daher auch bei 3,4 und 5 richtigen mit angewendet werden.

Fraglich ist oftmals aber auch, ob der Lottospieler auch wirklich weiß, wie seine Chancen in dem Bereich wirklich stehen, die Superzahl daher nicht zu treffen. Aus diesem Grund werden auch bei den meisten Lottoanbietern verschiedene Wahrscheinlichkeiten berechnet, um einfach die genauen Ergebnisse dort anzugeben. Dabei kann es auch in dem Bereich passieren, dass die Superzahl auf dem Spielschein getroffen wird, muss es allerdings in dem Fall nicht. Wer daher die Gewinnwahrscheinlichkeiten für den reinen Jackpot ermitteln möchte, kann die 6 richtigen einfach mal 10 multiplizieren und erhält dann das Ergebnis von 1:139.838.160.

 
Jetzt zu Lotto 1 Millionund Neukundenbonus erhalten!

Lohnt sich das Lotto spielen wirklich?

Anhand der dort aufgelisteten Wahrscheinlichkeiten fragt man sich in dem Fall oft, ob sich das Spielen von Lotto eigentlich lohnt. Es gibt schließlich einige Wahrscheinlichkeiten, die man für sich berechnen kann und bei denen man sich gleichzeitig auch sicher sein sollte, ob man diesen Weg gehen möchte. Man muss auch nicht dauerhaft einen hohen Einsatz spielen. Im Gegenteil, wenn man hin und wieder einen Spielschein ausfüllt wird an sehen, dass man nach und nach auch die ersten Gewinne realisieren kann. Man muss für sich selber entscheiden, ob man sein Glück in dem Bereich einfach versuchen möchte. Anhand der Wahrscheinlichkeiten wird einfach deutlich, dass es nicht sonderlich einfach sein wird, gewinnbringend im Lotto zu gewinnen.

Lotto Quoten Lottosystem Goldregen

Das Fazit: Lotto spielen ist immer noch ein Glücksspiel

Das was man als Spieler ebenfalls nicht aus den Augen verlieren sollte ist, dass Lotto spielen generell ein Glücksspiel ist, bei dem einfach deutlich mehr dazu gehört. Man sieht es anhand der oben genannten Berechnung, dass die Realisierung der Gewinne nicht immer sonderlich leicht sein wird. Oftmals ist es sogar äußerst schwer, dort seine Gewinne zu erhalten und somit auch den eigenen Einsatz raus zu haben. Stellt man die eigenen Einsätze von einem Spielschein mit den eventuellen Gewinnen gegenüber muss man ebenfalls einschätzen können, ob sich diese auch in dem Fall gelohnt haben. Es ist daher nicht immer einfach, sofort einen Gewinn zu kassieren. Gerade weil die Wahrscheinlichkeiten relativ gering sind, was die ersten Gewinne im Lotto angehen wird.

Im Großen und Ganzen macht das Lotto spielen den meisten einfach nur sehr viel Spaß. Alleine die Spannung die hinter den Gewinnziehungen steht ist für die meisten Spieler einfach sehr interessant und spannend. Dementsprechend hat sich das Lotto spielen schon seit vielen Jahren durchgesetzt und bietet bis heute noch einer der besten Möglichkeiten, um sich Schritt für Schritt in die Spielweise einzufinden.

 
Jetzt zu Lotto Euro Jackpotund Neukundenbonus erhalten!
Lotto Quoten – Wie stehen die Gewinnchancen? was last modified: Januar 17th, 2017 by Birgit