Progressions-Wettstrategie: Online Wetten Strategien

Schließen Sie häufig Sportwetten ab, können Sie viel gewinnen, aber auch immer wieder verlieren. Mit der richtigen Strategie können Sie schneller zu einem Gewinn gelangen, natürlich ist eine Strategie kein Garant, dass Sie tatsächlich gewinnen. Ich stelle Ihnen die Progressions-Wettstrategie näher vor, die irgendwann einen Gewinn verspricht und bei der Sie im Gewinnfall tüchtig abräumen können. Diese Strategie ist allerdings ziemlich aggressiv, sie erfordert etwas Geduld und vor allem Mut zum Risiko, denn bis tatsächlich ein Gewinn erzielt wird, kann ein beachtlicher Verlust eintreten. Diese Strategie ist einfach in der Anwendung, sie eignet sich für mutige Einsteiger. Vergleichbar ist diese Strategie mit dem Roulette im Casino, bei dem Sie immer auf die gleiche Farbe setzen, bis die Kugel schließlich irgendwann auf die Farbe fällt. Diese Strategie ist ohne Gewähr, Sie entscheiden selbst, ob Sie sie anwenden möchten.

 

Die Progressions-Wettstrategie in groben Zügen erklärt

Bei der Progressions-Wettstrategie gilt es, Wetten mit hoher Quote zu spielen, die Quote sollte mindestens bei 2,0 liegen. Die Strategie eignet sich gut für Tennis, doch kann sie auch für Fußball, Handball und andere Mannschaftssportarten verwendet werden. Beginnen sollten Sie mit einem geringen Einsatz, da es bei dieser Strategie darauf ankommt, die Einsätze immer wieder zu verdoppeln. Sie benötigen bei dieser Strategie also ein gutes Budget, Sie sollten zuvor Ihr Wettkonto auffüllen. Sie platzieren nun Ihre Wette, dabei können Sie auf einen Sieger wetten. Damit Sie gute Chancen haben, die Wette zu gewinnen, sollten Sie sich gut über die Spieler oder die Teams informieren und die Ergebnisse der vergangenen Spiele dieser Teams näher betrachten. Eine gute Analyse ist sinnvoll für die Vorbereitung. Die Progressions-Wettstrategie schließt also mehrere andere Wettstrategien ein.

Die Progressions-Wettstrategie – so gehen Sie vor

Haben Sie die platzierte Wette gewonnen, dann müssen Sie nichts weiter tun. Bei Ihrer nächsten Wette können Sie die Progressions-Wettstrategie wieder anwenden. Verlieren Sie Ihre Wette, verdoppeln Sie Ihren Einsatz bei Ihrer nächsten Wette, die auch eine Quote von mindestens 2,0 haben sollte. Verlieren Sie wieder, verdoppeln Sie Ihren Einsatz erneut. Sie verdoppeln solange, bis Sie schließlich gewinnen. Ähnlich wie beim Roulette, wenn Sie immer auf Rot setzen und Ihre Einsätze immer verdoppeln, liegen Ihre Gewinnchancen bei dieser Wettstrategie ungefähr bei 50 Prozent. Bei dieser Strategie kann es zu Quotenverschiebungen kommen, daher sollten Sie die Wetteinsätze, wenn Sie Ihre Chancen noch erhöhen wollen, den Quotenverschiebungen anpassen. Damit Sie einen Überblick über Ihre Einsätze haben und nachvollziehen können, wie diese Wettstrategie zum Erfolg führt, sollten Sie Buch über die Wetten und die Wetteinsätze führen.

Ein Rechenbeispiel für die Progressions-Wettstrategie

Mit dem nachfolgenden Beispiel möchte ich Ihnen die Progressions-Wettstrategie näher erläutern. Ich setze geringe Beträge an, denn Sie müssen daran denken, dass Sie die Einsätze im Verlustfall verdoppeln müssen. Um das Rechenbeispiel zu vereinfachen, nehme ich konsequent eine Wettquote von 2,0 an. In der Praxis kommt es allerdings zu Quotenverschiebungen. Die Progression könnte sich wie folgt gestalten:
• Erste Wette: Einsatz 5 Euro – Verloren: 5 Euro
• Zweite Wette: Einsatz 10 Euro – Verloren: 15 Euro
• Dritte Wette: Einsatz 20 Euro – Verloren: 35 Euro
• Vierte Wette: Einsatz 40 Euro – Gewonnen: 5 Euro.
In diesem Beispiel werden die Verluste addiert, unter dem Strich wird der Gewinn ermittelt. Sie haben in diesem Beispiel 35 Euro eingesetzt und verloren, während Sie bei der vierten Wette 40 Euro gesetzt und gewonnen haben. Ihr Gewinn macht unter dem Strich 5 Euro aus, denn Sie müssen berücksichtigen, dass Sie zuvor 35 Euro verloren haben. In diesem Beispiel ist der Gewinn, den Sie für sich verbuchen können, nur gering. Es kann bei der progressiven Wettstrategie allerdings passieren, dass Sie weniger Wetten abschließen müssen, um zu gewinnen; ebenso kann es der Fall sein, dass Sie noch häufiger verlieren, bis Sie endlich gewinnen.

 

Die Progressions-Wettstrategie – das Verhältnis von Risiko und Ertragschance

In dem gezeigten Beispiel stehen Risiko und Ertragschance in keinem guten Verhältnis zueinander, das Risiko steigt rasant an. Das Verhältnis zwischen Risiko und Ertragschance verschiebt sich, wenn Sie Wetten mit einer Quote von 1,5 platzieren, das soll an einem weiteren Rechenbeispiel verdeutlicht werden:
• Erste Wette: Einsatz 5 Euro – Verloren: 5 Euro
• Zweite Wette: Einsatz 10 Euro – Verloren: 15 Euro
• Dritte Wette: Einsatz 20 Euro – Verloren: 35 Euro
• Vierte Wette: Einsatz 40 Euro – Gewonnen: 20 Euro.
Der Gewinn ist höher, da die Quote niedriger ist. In diesem Beispiel haben Sie einen Teil der Verluste aufholen können, doch das Minus konnten Sie nicht ausgleichen.

Wie Sie die Progressions-Wettstrategie ausnutzen können

Bei der Progressions-Wettstrategie können Sie sich auf Zwei-Wege-Wetten konzentrieren. Die Wette eignet sich für Asiatische Handicaps, bei denen die beiden Gegner auf eine Leistungsstufe gesetzt werden. Mathematisch starten Sie mit einem eigenen Handicap, denn Sie müssen die Marge des Buchmachers ausgleichen. Sie müssen in der Praxis die Einsätze nicht nur verdoppeln, sondern auch noch prozentual um die Marge des Buchmachers steigern. Möchten Sie auf diese Weise vorgehen, müssen Sie ein bisschen rechnen. Um einen höheren Gewinn zu erzielen, sollten Sie sich dazu ein bisschen Zeit nehmen. Anhand eines Beispiels möchte ich Ihnen verdeutlichen, wie diese Strategie in der Praxis aussehen könnte. Bei einer reellen Quote von 1,9 werden die Einsätze nicht nur verdoppelt, sondern mit einem Faktor von 2,2 multipliziert. Das Beispiel gestaltet sich folgendermaßen:

• Erste Wette: Einsatz 5,00 Euro – Verloren: 5,00 Euro
• Zweite Wette: Einsatz 11,00 Euro – Verloren: 16,00 Euro
• Dritte Wette: Einsatz 24,20 Euro – Verloren: 40,20 Euro
• Vierte Wette: Einsatz 53,24 Euro – Gewonnen: 7,73 Euro.

Irgendwann gewinnen Sie mit dieser Strategie und landen auch im Plus. Der Nachteil dieser Strategie liegt allerdings darin, dass Ihr Gewinn eher gering ist. Bei längeren Verlustphasen kann Ihr Einsatz im schier Unermesslichen landen. Möchten Sie nur vorsichtig setzen und nicht viel verlieren, ist diese Strategie nicht für Sie geeignet.

Mein Tipp für Einsteiger

Es spricht nichts dagegen, dass die Progressions-Wettstrategie auch von Anfängern angewendet werden kann. Das erste Beispiel mit der Quote von 2,0 ist sehr einfach verständlich. Möchten Sie erst in die Sportwetten einsteigen, sollten Sie sich einen Buchmacher aussuchen, der sich durch hohe Auszahlungsschlüssel auszeichnet. Sie sollten darauf achten, dass ein geringer Mindesteinsatz für jede Wette möglich ist. Bei einigen Wettanbietern können Sie pro Wette einen Betrag von nur einem Euro oder noch weniger einsetzen. Sie sollten als Anfänger für Ihre erste Wette nicht mehr als nur einen Euro einsetzen. Verlieren Sie, setzen Sie bei der nächsten Wette zwei Euro ein, im Verlustfall verdoppeln Sie auf vier Euro usw. Irgendwann werden Sie gewinnen. Setzen Sie so geringe Beträge ein, halten sich Ihre Verluste in Grenzen, doch sind Ihre Gewinne auch geringer. Haben Sie Erfahrungen gesammelt, können Sie auch Wetten mit anderen Quoten ansetzen und können bei Ihren Einsätzen auch die Marge für den Bookie mit einrechnen.

 
Jetzt zu Betwayund 100% Bonus von bis zu 50€ kassieren!

Volles Risiko – die Progressions-Wettstrategie

Sind Sie eine Spielernatur und sind Sie bereit, für einen möglichen Gewinn auch ein Risiko einzugehen, ist die Progressions-Wettstrategie für Sie geeignet. Wer Mut zum Risiko hat, setzt auch höhere Beträge ein und ist bereit, die Einsätze immer weiter zu verdoppeln. Sie sollten sich allerdings vor Augen halten, dass Sie viel verlieren können, wenn Sie mehrmals verdoppeln, da Sie noch immer nicht gewonnen haben.

Die Progressions-Wettstrategie bei Betvictor

Die Progressions-Wettstrategie kann bei jedem Wettanbieter abgeschlossen werden, es kommt allerdings darauf an, gute Quoten zu erhalten, um im Gewinnfall viel ausgezahlt zu bekommen. Ein empfehlenswerter Wettanbieter, bei dem die Progressions-Wettstrategie abgeschlossen werden kann, ist Betvictor, ein britischer Buchmacher mit einer langen Tradition. Betvictor bietet eine Vielzahl an Wetten an, für viele Sportarten kann dort die Progressions-Wettstrategie angewendet werden. Bei Betvictor werden auch viele Sonderwetten angeboten, so kann die Progressions-Wettstrategie auch bei Sonderwetten angewendet werden. Die Quoten sind bei Betvictor sehr gut, vor allem beim Fußball zahlt Betvictor Bestquoten. Bei Betvictor werden Neukunden mit einem Bonus von 100 Prozent begrüßt, der bis zu 100 Euro beträgt. Das ist noch nicht alles, denn Betvictor hat auch an Bestandskunden gedacht und zahlt im Rahmen von Aktionen hin und wieder Boni für Bestandskunden, die allerdings an bestimmte Sportarten gebunden sind. Auch mit der Progressions-Wettstrategie haben Wettkunden die Chance, sich einen Bonus im Rahmen von Aktionen zu sichern. Bei Betvictor kann auch unterwegs gewettet werden, dafür wird eine App angeboten, die das gesamte Wettangebot von Betvictor bereithält. Die App von Betvictor ist übersichtlich gestaltet, es handelt sich dabei um eine Web-App, die das Betriebssystem des Smartphones automatisch erkennt. Der Kundendienst ist bei Betvictor per E-Mail erreichbar, eine Antwort wird innerhalb von 48 Stunden zugesichert.

Die Progressions-Wettstrategie in abgewandelter Form

Wollen Sie nicht so viel Geld verlieren, sollten Sie den Betrag im Verlustfall nicht verdoppeln, Sie sollten den Einsatz nur um die Hälfte oder um ein Viertel erhöhen. Haben Sie bei Ihrer ersten Wette 5 Euro gesetzt und verloren, setzen Sie bei Ihrer nächsten Wette nicht 10 Euro, sondern lediglich 7,50 Euro. Verlieren Sie dann wieder, setzen Sie bei der nächsten Wette 11,25 Euro. Wollen Sie Ihre Einsätze immer um 50 Prozent erhöhen, müssen Sie Ihre Einsätze berechnen.

Die Progressions-Wettstrategie – eine Strategie für High-Roller

Unter den Sportwettern gibt es echte High-Roller, genau wie bei den Casino-Spielern. Als High-Roller werden diejenigen bezeichnet, die häufig wetten und hohe Beträge dafür aufwenden. Gehören Sie zu den High-Rollern, ist diese Strategie für Sie geeignet. Sie können mehrmals hintereinander wetten, beispielsweise mehrmals am Tag oder mehrere Tage hintereinander. Verschiedene Wettanbieter belohnen High-Roller mit Boni oder mit der Mitgliedschaft im VIP-Club, der Ihnen verschiedene Vorteile bringt. Auch für Neukunden ist die Strategie geeignet, vorausgesetzt, es handelt sich bei den Neukunden um risikobereite High-Roller. Neukunden werden bei zahlreichen Wettanbietern mit einem Bonus begrüßt, dieser Bonus muss mehrmals umgesetzt werden. Diese Strategie ist gut geeignet, um den Bonusbetrag umzusetzen.

Für wen sich die Progressions-Wettstrategie nicht eignet

Die Progressions-Wettstrategie ist sehr aggressiv und kann bei längeren Verlustphasen zu sehr hohen Einsätzen führen. Möchten Sie nur hin und wieder zum Spaß wetten und Ihre Einsätze eher bescheiden setzen, sollten Sie diese Strategie nicht anwenden, denn schnell können Ihre Einsätze eine beachtliche Höhe annehmen, verbunden mit hohen Verlusten.

girls-685778_640

Mein Fazit zur Progressions-Wettstrategie

Ich wende die Progressions-Wettstrategie hin und wieder an, doch weise ich ausdrücklich darauf hin, dass sie zu sehr hohen Einsätzen führen kann, vor allem, wenn Sie mehrere Wetten verlieren. Bei dieser Strategie geht es darum, die Einsätze zu verdoppeln, solange, bis Sie schließlich gewinnen. Sie haben mit dieser Strategie gute Chancen auf einen Gewinn, denn irgendwann kommt es zu einem Gewinn. Diese Strategie sollten Sie nur dann anwenden, wenn Sie zu einem Risiko bereit sind. Ihren ersten Einsatz sollten Sie nur gering platzieren, um nicht zuviel zu verlieren. Die Strategie ist für Tennis, Fußball und Handball geeignet, es kommt auf entsprechende Quoten bei den Wetten an.

Ich empfehle Ihnen für die Progressions-Wettstrategie den Wettanbieter Betway, einen echten Branchenriesen, der in Großbritannien gegründet wurde und über eine Lizenz der Gambling Commission verfügt. Bei Betway können Sie auf Tennis und auf sehr viele andere Sportarten wetten, die Quoten sind übersichtlich dargestellt. Natürlich ist es dort möglich, Wetten mit guten Quoten zu finden und die Einsätze immer wieder zu erhöhen. Ein Grund, um bei Betway zu wetten, sind die vielen verschiedenen Boni. Einen Bonus erhalten Sie als Neukunde in Höhe von 100 Prozent auf die Ersteinzahlung, dieser Bonus wird bis zu 100 Euro gezahlt. Boni erhalten Sie auch als Bestandskunde, beispielsweise den Kombiwetten-Bonus, den Tennis-Bonus oder den Basketball-Bonus. Betway bietet Ihnen eine sehr gute Web-App an, mit der Sie unterwegs Zugriff auf die meisten Wetten haben. Schließen Sie Ihre erste Wette mit dem Smartphone ab, erhalten Sie dafür den Handy-Bonus in Höhe von 100 Prozent des Wetteinsatzes, der bis zu 30 Euro gezahlt wird. Bei Betway können Sie sich das Wetten mit Statistiken erleichtern, auch die Auszahlungsquoten sind gut.

 
Jetzt zu Betwayund 100% Bonus von bis zu 50€ kassieren!
Progressions-Wettstrategie: Online Wetten Strategien was last modified: Mai 22nd, 2018 by Birgit