Wettlimits & Gewinnlimits bei den verschiedenen Buchmachern

Alle Spieler, die Sportwetten platzieren möchten müssen auch schauen, dass sie dort Gewinne erzielen. Dies ist auch das Ziel von vielen Sportwettern, die sich das erste mal bei einem Buchmacher anmelden. Es kommt in sehr seltenen Fällen vor dass es bei den Buchmachern zu einem Gewinnlimit kommt, sodass man nicht den gesamten Gewinn direkt auszahlen lassen kann. Damit es allerdings nicht zu solchen Komplikationen kommt ist es generell wichtig, dass man sich schon im Vorfeld bei den Buchmachern über die dort vorhandenen Gewinnlimits informiert. Diese dienen eigentlich nur dazu, dass der Buchmacher in erster Linie auch dort das finanzielle Risiko vermeiden möchte. Ohne Limit heißt es schließlich, dass der Buchmacher bei einigen Wettgewinnen in finanzielle Schwierigkeiten kommen kann. Allerdings sind diese Gewinnlimits für die meisten Kunden nicht einmal interessant, da diese erst ab einem Betrag von knapp 10 000 Euro beginnen.

Für welche Sportwetter ist das Gewinnlimit daher wichtig?

Die Gewinnlimits bei den Buchmachern gelten generell für alle Kunden, die sich auf dem Wettportal bewegen. Jedoch kann man sagen, dass sie nicht für jeden dort relevant sind. Meistens liegen, wie oben bereits beschrieben die Gewinnlimits bei knapp 10 000 Euro, was die meisten Sportwetter aufgrund der eher minimalen Einsätze nicht einmal erreichen werden. Um ein solches Gewinnlimit erst einmal erreichen zu können müsste man als Sportwetter eine Quote von 0.5 spielen und vor allem auch knapp 2000 Euro einsetzen. Dies würde ein hohes Risiko für den Sportwetter mitbringen, sodass sich die meisten auf eine solche Wette nicht einmal einlassen werden.

Des Weiteren kommt es sehr selten vor, dass die Gewinnlimits in einem Monat erreicht werden. Selbst bei Kombiwetten mit einem hohen Einsatz kann es passieren, dass man trotz alledem das Gewinnlimit auch dort nicht erreichen wird.

Insofern kann man deutlich sagen, dass die eher normalen Sportwetter die Gewinnlimits nicht betreffen werden. Von Bedeutung ist dort eher der Spaß an dem Wetten und vor allem auch die kleinen Gewinne, über die sich einfach jeder Sportwetter freuen wird. Nur wenige Sportwettenfans haben diese unbegrenzten Möglichkeiten, um diese hohen Einätze zu spielen und über das dort genannte Wettlimit zu gelangen.

 
Jetzt zu Betwayund 100% Bonus von bis zu 50€ kassieren!

 

Die möglichen Probleme bei Neukunden

Einige Buchmacher haben die Gewinnlimits für alle Neukunden niedriger angesetzt. Das bedeutet, dass man dahingehend bei steigenden Umsätzen schon an das Limit kommen kann. Sollte das Limit dort bei beispielsweise lediglich 100 Euro liegen ist dies natürlich bei vielen Sportwettern sehr schnell erreicht. Das individuelle Gewinnlimit hängt allerdings von dem Buchmacher selbst ab und wird dort oftmals in den FAQ oder AGB mit aufgelistet, sodass man auch dies nachlesen kann. Meistens sind die Buchmacher auch direkt zu einer Erhöhung bereit, wenn der Sportwetter dort generell eine längere Zeit seine Wetten platziert. Dementsprechend werden alle Kunden meistens auf die Gewinnlimits hingewiesen, da sonst die Gefahr besteht, dass man sich generell einen neuen Buchmachern suchen wird.

Wie kann sich das Gewinnlimit auf die Strategien in Sachen Sportwetten auswirken?

Es kann in der Theorie durchaus vorkommen, dass die Gewinnlimits bei den Buchmachern generell Auswirkungen auf die genutzte Wettstrategie haben wird. Das bedeutet, dass man unter anderem nicht mit zu hohen Einsätzen spielen sollte. Bei einem niedrigen Gewinnlimit kann es daher ebenfalls zu Komplikationen in dem Bereich kommen. Dementsprechend sollte man auch dahingehend die klaren Strategien erarbeiten und danach entscheiden welche man dort am besten spielen sollte. Es ist daher auch bei der eigenen Wettstrategie sehr wichtig, dass man sich im Vorfeld direkt bei dem Buchmacher informiert, welche Gewinnlimits einem dort vorgegeben werden. Danach erst sollte man die eigenen Strategien nutzen und die ersten Wetten dort platzieren.

Die meisten der empfohlenen Wettstrategien basieren allerdings auf einem eher geringen Einsatz, sodass man als Sportwetter nicht viel zu verlieren hat. Trotz alledem sollte man sich ein kluges Risiko – und Gewinnmanagement aneignen und anschauen. Schließlich möchte man als Sportwetter vorab gewinnen und nicht sofort den gesamten Einsatz verlieren.

Die Sportwetter die allerdings nur gelegentlich einen Tipp platzieren wollen sollten sich die Gewinnlimits zwar anschauen, allerdings sind diese oftmals nicht einmal relevant in dem Bereich. Sollte bei Abgabe des Tipps auf dem Wettschein trotz alledem ein Gewinnlimit erscheinen, kann man dahingehend auch direkt den eigenen Einsatz verringern und das frei gewordene Kapital für andere Sportwetten oder weitere Tipps nutzen.

Die Gewinnlimits und das Freispielen von einem Bonus

Die Bonusangebote der Buchmacher sind für die meisten Sportwetter bis heute sehr lukrativ. Schließlich kann man somit auch deutlich mehr Kapital erhalten, um die ersten Sportwetten als neuer Kunde spielen zu können. Demnach muss man beim Freispielen von einem Bonus ebenfalls auf das Gewinnlimit achten. Allerdings kommt es in dem Fall selten zu Komplikationen.

Oftmals sind die Bonusbedingungen bei den Buchmachern so gestaltet, dass man schon viel Glück haben muss, um überhaupt in die Nähe von dem Gewinnlimit zu kommen. Muss man daher einen Bonus von 100 Euro umsetzen, liegen die Gewinnlimits oftmals bei 100 000 Euro. Dies ist zwar nicht unmöglich, aber generell nicht besonders unrealistisch.

Ohnehin ist es daher ratsam, dass man beim Umsetzen der Bonusbedingungen darauf achtet, dass Risikomanagement zu kontrollieren. Die Platzierung von Einzelwetten und auch die Gewinnlimits an sich muss der Sportwetter daher deutlich kontrollieren können. Es kann vorkommen, dass es dahingehend sonst zu Verlusten des eigenen Kapitals kommen wird, was für den Sportwetter an sich nicht sonderlich förderlich sein wird.

Sollte man den Buchmacher wegen einem zu hohen Gewinnlimit wechseln?

Wer als Sportwetter bei seiner Wette auf ein Gewinnlimit stößt, und in dem Fall trotz alledem nicht darauf verzichten will die wette zu platzieren, sollte sich ebenfalls überlegen, den Buchmacher in dem Fall zu wechseln. Sportwetter die allerdings des öfteren die Wetten platzieren können gleichzeitig auch bei mehreren Buchmachern in der Form aktiv werden. Dies stellt nicht einmal ein Problem da, da man als Sportwetter generell die Registrierungen in verschiedenen Portalen vornehmen kann, ohne das dahingehend ein Nachteil entstehen wird. Der Vergleich von den lukrativen Bonusangeboten, den Wettquoten und gleichzeitig auch dem Wettangebot kann in dem Bereich eine gute Hilfe sein.

Außerdem sollte man als Sportwetter auch genau überlegen, ob sich der Wechsel eines Buchmachers wirklich lohnen kann. Wer mit seinem aktuellen Anbieter daher auch zufrieden ist, sollte über das Gewinnlimit, je nachdem wie hoch es ist hinweg sehen. Natürlich kann man bei dem Wechsel von einem Buchmacher immer wieder Neukundenbonusaktionen nutzen und ebenfalls von diesen profitieren. Dementsprechend sollte man auch dahingehend überlegen, ob sich generell ein Wechsel lohnen würde.

Die Wett – und Gewinnlimits bei den Buchmachern

Die Gewinnlimits unterscheiden sich bei den meisten Buchmachern ebenfalls. Dahingehend sollten alle Sportwetter somit ebenfalls Vergletipico logoiche ziehen, um den richtigen Buchmacher für sich zu finden. Oftmals werden alle wichtigen Fakten direkt in den allgemeinen Geschäftsbedingungen mit aufgelistet, die man dann nachlesen kann.

Bei dem Buchmacher Tipico ist es der Fall, dass pro Wettschein ein Gewinnlimit von 100 000 Euro festgelegt wurde. Aufgrund der dort vorhandenen Bestimmungen muss man sich als Sportwetter allerdings keine Sorgen machen, dass es dort zu der Erreichung des Limits kommt, außer man spielt generell die Sportwetten mit einem bedeutend hohen Einsatz. Leider kann man sich das Gewinnlimit auf dem Wettschein selbst dort nicht anzeigen lassen.

 
Jetzt zu Tipicound 100% Bonus von bis zu 100€ kassieren!

 

Doch auch bei dem Buchmacher Mybet muss der Sportwetter mit einem Gewinnlimit rechnen. Pro Tag können alle Sportwettemybetr dort bis zu 30 000 Euro gewinnen. Allerdings liegt das Gewinnlimit pro Woche bei 50 000 Euro. Dieses Wochenlimit gilt im Zeitraum zwischen Montag 0:00 Uhr und Sonntag 24:00 Uhr. Vorsicht ist allerdings genau dann geboten, wenn man die Gewinne aus mehreren Wettscheinen erspielt hat. Dort gilt ebenfalls das Limit, sodass man dies auch beachten sollte.

 
Jetzt zu MyBetund 100% Bonus bis zu 100€ erhalten!

 

Das Fazit: Gewinnlimits vor allem bei hohen Einsätzen beachten

Ein eindeutiges Fazit kann man mit den Gewinnlimits bei den Buchmachern ebenfalls schaffen. Schließlich handelt es sich hierbei um einer der wichtigen Faktoren, die man auch bei einem Buchmacher Vergleich in Betracht ziehen sollte. Besonders wenn man hohe Einsätze spielt kann es passieren, dass man schnell an das Gewinnlimit kommen wird. Aufgrund dessen sollte jeder schauen, dass man sich auch anhand der Gewinnlimits auf einen Buchmacher einlässt. Gerade wenn man regelmäßig viele Wetten abschließt kann es passieren, dass man das Gewinnlimit schnell erreichen wird. Umso wichtiger ist es dahingehend diese Fakten genauer zu betrachten. Generell ist es für die Sportwetter, die hin und wieder Wetten abschließen eher schwer, das angegebene Gewinnlimit zu erreichen. Es kann bei einem sehr hohen Einsatz trotz alledem vorkommen, dass man generell sehr hohe Gewinne kassiert, die dann unter dem Limit liegen müssen. Wie das Limit aufgebaut ist, ist von Buchmacher zu Buchmacher verschieden, sodass man sich dies ebenfalls anschauen sollte. Oftmals wird das Gewinnlimit aber auch mit auf dem Wettschein aufgelistet.

Wettlimits & Gewinnlimits bei den verschiedenen Buchmachern was last modified: Mai 22nd, 2018 by Birgit