Zweibälle und Dreibälle Wetten im Golf

Golf Wetten 1Das der Golfsport in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen hat ist heute kein Geheimnis mehr. Im Gegenteil, denn mittlerweile ist dieser Breitensport auch in den Profiligen zu finden. Es ist nicht einmal verwunderlich, dass sich immer mehr Sportwetter auf den Golfsport stürzen und dort die ein oder anderen Wetten abschließen. Wichtig ist es allerdings, dass es dahingehend einige klare Unterschiede gibt, die man beachten sollte. Die Zweibälle und Dreibälle Wetten sind nur einer der wenigen Arten, die der Sportwetter in Anspruch nehmen darf. Wir haben somit die unterschiedlichsten Wettarten aufgelistet, die der Sportwetter bei den Buchmachern spielen kann.

Die Wetten auf den Turniersieg im Golf

Beim Golfsport sind die Wetten auf einen Turniersieg bis heute noch sehr beliebt. Dabei legt man als Wetter im Normalfall vor dem Beginn einer Veranstaltung einen Sieger fest, der das Turnier somit gewinnen wird. Allerdings ist dies nicht immer einfach, da es schwer ist, den richtigen Golfer einschätzen zu können. Vor allem gehen einige Turniere direkt über drei bis vier Tage, sodass es auch noch eine Wendung geben kann.

Die Wetten auf den Gewinner im 1. Durchgang sind oftmals einfacher. Bei dieser Sportwette unterscheidet man daher, welcher Golfer die 1. Runde als Sieger verlassen wird. Interessant ist diese Variante besonders dann, wenn man der Meinung ist, dass einer der Außenseiter das Turnier nicht gewinnen kann, aber nach der ersten Rund schon führender Golfer sein wird. Der Reiz bei dieser Variante liegt besonders darin, dass man bei dem eigenen Tipp einen Golfer wählt, der eben nicht zu den Topfavoriten gehört.

Die Head to Head Wetten im Golfsport

Interessant im Golfsport sind gleichzeitig die Head to Head Wetten, die man des öfteren bei den Buchmachern finden kann. Hierbei werden zwei Golfer aus dem Turnier miteinander verglichen. Man wettet in dem Fall darauf, welcher der Golfer das Duell am Ende des Turnieres gewinnen wird. Somit kann man bei der Wettart unabhängig vom eigentlich Ausgang darauf tippen, wer am Ende des Turniers vorne liegen wird.

Die Dreibälle Wetten

Bei den klassischen Golfturnieren in den Profiligen wird im Normalfall in den ersten Tagen in Gruppen mit je 3 Golfern gespielt. Dieses Verfahren hat sogar bei einigen Buchmacher dazu geführt, dass nun auch die Möglichkeit besteht, sein Glück in einer solchen Gruppe abzugeben. Der Vorteil ist einfach, dass man sich aus den kleinen Gruppen einen guten Favoriten heraussuchen kann, auf den dann die Wette abgeschlossen wird.

Des Weiteren sind die Zweierwetten im Golf mittlerweile sehr beliebt. In dieser Variante muss der Sportwetter einfach nur die richtige Reihenfolge tippen. Das bedeutet er muss genau tippen, welcher Golfer Platz 1 oder aber eben Platz 2 belegen wird. Es ist in dem Bereich grundsätzlich egal, welcher der beiden favorisierten Golfer am Ende des Turniers einer der beiden Plätze belegen wird.

Gleichzeitig kann man die Zweierwette auch so abschließen dass eine exakte Platzierung der beiden Favoriten Golfer vorausgesagt wird. Dies ist im Vergleich zu der vorher genannten Zweierwette in beliebter Reihenfolge möglich und etwas schwieriger vorauszusagen. Im Normalfall werden diese Wetten daher mit deutlich höheren Quoten belohnt, was bei den Buchmachern ebenfalls ersichtlich ist.

Die doppelte Chance

Bei einigen Buchmachern bekommt man zu dem Golfsport sogar die Möglichkeit, dass man mit nur einer Wette auf zwei mögliche Gewinner tippen kann. In dem Fall handelt es sich um die doppelte Chance. Dies hat natürlich auch den Vorteil, dass man nur einen Betrag auf zwei mögliche Sieger wetten kann. Die Wettquoten sind in dem Bereich immer davon abhängig, welcher der beiden Sportler das Golfturnier gewinnen sollte. Sollte keiner der beiden gewählten Golfer das Turnier gewinnen, ist die Wette verloren.

Das Wetten auf ein Hole-in-One

Wer sich für eine Wette im Bereich Hole-in-One entscheidet muss dort festlegen, ob bei einem Golfer während des Turniers an einem Loch mit nur einem Schlag einzulochen. In den meisten Fällen lohnen sich solche Wettarten bei den Buchmachern ebenfalls. Allerdings auch nur dann, wenn man einem Golfer auch das zutrauen wird. Ein solches Ergebnis kommt im Golfsport allgemein nicht sehr häufig vor. Aufgrund dessen sind auf solche Wettarten auch besonders hohe Wettquoten möglich.

 

Golf Wetten 2

 

Die Wetten auf ein Playoff

Des Weiteren können im Golf Sport sogar Wetten auf ein Play Off gespielt werden. In den meisten Fällen steht bei einem Golfturnier schließlich nach dem 18. Loch der letzten Runde schon ein Gewinner fest. Manchmal kommt es aber auch vor, dass man selbst nach einigen gespielten Löchern die beiden Endplatzierungen ausfliegen kann. Daher kann man auch in dem Fall einige Wetten bei den Buchmachern abschließen und schauen, ob das Turnier somit durch ein Playoff entschieden werden kann.

Das Fazit: Lohnen sich die Wettarten, vor allem die Zweiball und Dreiball Wetten im Golf?

Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Wettarten im Golfsport ist dort für jeden etwas passendes dabei. Gerade in den Dreiballwetten kann man den ein oder anderen Gewinn kassieren. Wichtig ist zu schauen, ob die jeweilige Wettart auch bei dem eigenen Buchmacher mit angeboten wird. Nicht alle Buchmacher bieten Golf in den Sportarten an, sodass man dahingehend erst einmal genau schauen sollte. Bekannte Buchmacher, wie unter anderem Betway haben den Golfsport ebenfalls mit in ihrem Programm und bieten sogar eine Reihe an lukrativen Wettarten an. Wer sich daher ein wenig in der Sportart auskennt, kann allemal gewinnbringende Wetten in dem Bereich abschließen. Selbst mit einem kleinen Einsatz kann man diese ideal kennenlernen und ein Gefühl dafür bekommen, wie die Golfwetten generell funktionieren und ablaufen.

 
Jetzt zu Betwayund 100% Bonus von bis zu 50€ kassieren!
Zweibälle und Dreibälle Wetten im Golf was last modified: Mai 22nd, 2018 by Birgit