Die Zweier-Wetten-Kombistrategie

Auf die richtige Strategie kommt es an, wenn Sie mit Sportwetten erfolgreich sein möchten. Es gibt keine Strategie als Patentrezept, die immer zum Erfolg führt, doch haben Sie mit der richtigen Strategie größere Chancen auf einen Erfolg. Nicht immer können Sie gewinnen, das würde auch gar keinen Spaß machen, denn der Reiz der Sportwetten liegt ja bekanntlich in der Spannung, ob Sie gewinnen oder verlieren. Mit einer Strategie sind Ihre Gewinnchancen besser. Ich habe schon einige Strategien getestet, bei denen ich von einigen abraten würde, während ich andere Strategien mit ruhigem Gewissen empfehlen kann. Sinnvoll ist es, die Strategie abhängig von der Art der Wette und von der Sportart auszuwählen, denn während sich verschiedene Strategien sehr gut für Fußball eignen, sind sie für Handball oder für Basketball überhaupt nicht geeignet. Schließen Sie häufig Kombiwetten ab, werden Sie eine andere Strategie als für eine Einzelwette anwenden. Die Strategie, die ich Ihnen nachfolgend vorstellen möchte, ist sehr gut für Kombiwetten geeignet. Ich möchte Ihnen aber diese Strategie nicht aufzwingen, sondern Sie entscheiden selbst, ob die Strategie für Sie geeignet sein könnte. Die Zweier-Wetten-Kombistrategie ist gut geeignet, wenn Sie einen Tipp absichern möchten.

Was ist eigentlich eine Kombiwette?

Bevor ich Ihnen meine Zweier-Wetten-Kombistrategie erläutere, sollte zunächst geklärt werden, was eine Kombiwette überhaupt ist. Eine Kombiwette wird auch als Akkuwette bezeichnet. Sie fasst mehrere Spiele oder Wettereignisse zu einer Wette zusammen. Mit einer Kombiwette können Sie den Gewinn beachtlich erhöhen, doch liegt das Risiko bei der Kombiwette darin, dass Sie, wenn auch nur ein Tipp falsch ist, verlieren. Sie haben in diesem Fall Ihre gesamte Kombiwette und Ihren Einsatz verloren, auch wenn die anderen Tipps richtig waren. Sie müssen bei einer Kombiwette alle Spiele in einer Tippreihe vorhersagen, dabei können Sie auf einen Sieg, auf ein Unentschieden oder auf eine Niederlage wetten. Möchten Sie die Gesamtquote für eine Kombiwette berechnen, müssen Sie die Quoten der Einzelwetten miteinander multiplizieren. Die Gesamtquote, multipliziert mit Ihrem Einsatz, ergibt den Gewinn. Bei einer Kombiwette sind sehr hohe Gewinnquoten möglich, vorausgesetzt, alle Tipps sind richtig. Eine Kombiwette können Sie bereits ab zwei Tipps platzieren, es handelt sich dann um die Zweier-Kombiwette, doch können Sie auch Kombiwetten mit deutlich mehr Tipps abgeben. Bei fast allen Wettanbietern können Sie Kombiwetten abschließen, allerdings sind bei Wettbörsen keine Kombiwetten möglich. Bei den Wettbörsen werden die Quoten von mehreren Personen angeboten, es ist dabei nicht möglich, mehrere Tipps zu kombinieren. Sie wetten bei einer Kombiwette auf mehrere Ereignisse, die Sie auf Ihrem Wettschein angeben müssen. Die einzelnen Wettereignisse werden mit deren Quoten miteinander multipliziert. Bei einer Zweier-Kombiwette könnte sich folgende Konstellation ergeben:

• Spiel Dortmund gegen Kaiserslautern – Tipp auf Sieg Dortmund – Quote 1,2
• Spiel Schalke gegen Werder Bremen – Tipp auf Sieg Bremen – Quote 2,9.

Um die Gesamtquote zu bekommen, multipliziere ich 1,2 mit 2,9 und erhalte eine Gesamtquote von 3,48. Will ich einen Einsatz von 10 Euro leisten und geht meine Kombiwette auf, kann ich mich über einen Gewinn von 34,80 Euro freuen.

Risiko vs. Chance

Aufgrund des möglichen hohen Gewinns ist eine Kombiwette für viele Wettfreunde sehr reizvoll, doch sollten Sie dabei nicht vergessen, dass das Risiko deutlich höher als der Gewinn sein kann. Das Risiko, zu verlieren, ist bei der Kombiwette höher als bei einer Einzelwette, denn es kommt darauf an, dass jeder einzelne Tipp aufgeht. Je mehr Tipps eine Kombiwette enthält, desto risikoreicher ist sie. Die Zweier-Wetten-Kombistrategie, die ich Ihnen näher beschreiben werde, enthält nur zwei Wetten, daher ist das Risiko nicht so hoch wie mit einer Kombiwette, die mehrere Tipps enthält.

Was Sie bei der Zweier-Wetten-Kombistrategie beachten sollten

Damit Sie mit der Zweier-Wetten-Kombistrategie erfolgreich sind, sollten Sie sich ein Spiel aussuchen, bei dem Sie sich ziemlich sicher sind, wie es ausgeht. Auch die Quote sollte möglichst hoch sein. Bei einem Spiel des FC Bayern München gegen den VfB Stuttgart können Sie sich ziemlich sicher sein, dass die Bajuwaren gewinnen. Bei einem Sieg der Bayern muss die Quote nicht immer schlecht sein, sie kann bei 1,2 liegen. Zusätzlich sollten Sie ein weiteres Spiel wählen, das weniger spektakulär ist, da beispielsweise Teams aus dem Mittelfeld der Tabelle gegeneinander spielen. Auch bei diesem Spiel sollte die Quote nicht so schlecht sein. Für beide Spiele geben Sie Ihre Tipps ab. Es handelt sich bei der Zweier-Wetten-Kombistrategie nicht einfach um eine Kombiwette mit zwei Tipps, denn das wäre zu risikoreich. Auch dann, wenn Sie auf einen Sieg von Bayern München tippen und er tatsächlich eintritt, wäre die Kombiwette verloren, wenn der Tipp auf das zweite Spiel falsch wäre. Sie geben also zwei Kombiwetten ab, um nicht Ihren gesamten Einsatz zu verlieren. Die Spiele können Sie aus den aktuellen Wetttipps auswählen, denn so haben Sie den Vorteil, dass über die Quoten informiert wird. Diese Wetttipps enthalten oft auch wichtige Anhaltspunkte über die aktuelle Situation der Teams, beispielsweise, ob alle Spieler gesund sind oder ob wichtige Spieler krankheitsbedingt ausfallen. Solche Wetttipps finden Sie auf verschiedenen Internetseiten, die sich mit Wetten beschäftigen.

So könnte Ihre Kombiwette aussehen

Die Kombiwette könnte wie folgt aussehen:

• Spiel Bayern München – VfB Stuttgart – Quote bei Sieg der Bayern 1,2
• Spiel Borussia Mönchengladbach – Kaiserslautern – Quote bei Sieg von Mönchengladbach 1,85.

Jetzt können Sie Ihre Kombiwette abgeben. Die Quoten der beiden Wetten multiplizieren Sie miteinander, um die Gesamtquote zu erhalten. Die Gesamtquote liegt bei 2,22. Das ist nun Ihre erste Kombiwette; um sie abzusichern, müssen Sie eine zweite Kombiwette platzieren. Wichtig ist bei der zweiten Kombiwette, dass sie einen anderen Ausgang nimmt als die erste Kombiwette. Auf das Spiel aus dem Wetttipp sollten Sie nicht verzichten, ebenso wetten Sie auch wieder auf das Spiel, bei dessen Ausgang Sie sicher sind. Beim zweiten Spiel setzen Sie allerdings einen anderen Ausgang für das Spiel aus dem Wetttipp an, das kann ein Unentschieden sein. Ihre zweite Kombiwette könnte sich dann so gestalten:

• Bayern – Stuttgart, Sieg für Bayern, Quote 1,2
• Mönchengladbach – Kaiserslautern, Unentschieden, Quote 3,33.

Unentschieden ist bei den Wettanbietern immer am „X“ zu erkennen, die Quoten sind bei einem Unentschieden zumeist hoch. Wollen Sie die Gesamtquote ermitteln, bekommen Sie eine Quote von 3,996. Die zweite Kombiwette dient nur zur Absicherung, falls Sie Ihre erste Kombiwette verlieren. Sie sollten daher bei der zweiten Kombiwette nur einen geringen Einsatz leisten, sodass es sich, wenn Sie die erste Kombiwette verlieren und die zweite Kombiwette gewinnen, lediglich um einen kleinen Trostgewinn handelt. Gewinnt Mönchengladbach, wollen Sie einen hohen Gewinn erhalten, denn schließlich leisten Sie bei der ersten Kombiwette einen höheren Einsatz.

Wie Sie Ihre Einsätze bei der Zweier-Wetten-Kombistrategie wählen sollten

Wollen Sie die Zweier-Wetten-Kombistrategie zum ersten Mal anwenden, sollten Sie Ihre Einsätze nicht zu hoch ansetzen, denn Sie sollten zuerst Vertrauen in diese Strategie gewinnen. Leisten Sie bei der ersten Kombiwette einen Einsatz von 10 Euro und gewinnen Sie beide Tipps, können Sie einen Gewinn von 22,20 Euro erzielen. Damit Sie, wenn Ihre erste Wette nicht aufgeht, für die zweite Kombiwette einen Trostgewinn erzielen können, sollten Sie den Einsatz berechnen. Von der Gesamtquote der zweiten Kombiwette, also von 3,996, subtrahieren Sie die Zahl 1, um dann ein Ergebnis von 2,996 zu erhalten. Durch dieses Ergebnis dividieren Sie den Einsatz für die erste Kombiwette, also 10 Euro. So ergibt sich ein Einsatz von 3,34 Euro für die zweite Kombiwette. Das mag ziemlich kompliziert klingen, daher hoffe ich, dass es anhand der Formel deutlicher wird:

Einsatz für Kombiwette 2 = Einsatz für Kombiwette 1 : (Gesamtquote Kombiwette 2 -1)
Sie rechnen folgendermaßen:
Einsatz für Kombiwette 2 = 10 Euro : (3,996 – 1)
Daraus ergibt sich:
Einsatz für Kombiwette 2 = 10 Euro : 2,996

Als Einsatz für die Kombiwette 2 ergibt sich also der Einsatz von 3,34 Euro.
Nun sollten Sie noch wissen, wie Ihr Trostgewinn ausfällt, wenn Sie die zweite Kombiwette gewinnen. Den Einsatz von 3,34 Euro runde ich auf und leiste einen Einsatz von 3,40 Euro, den ich dann mit der Quote von 3,996 multipliziere. Mein Trostgewinn liegt dann bei 13,59 Euro.

Die Zweier-Wetten-Kombistrategie – gut für Einsteiger in Kombiwetten

Wollen Sie in Kombiwetten erst einsteigen, ist die Zweier-Wetten-Kombistrategie eine sehr gute Methode. Ich wende diese Strategie häufig an und erziele meistens einen Gewinn, in einigen Fällen auch nur einen Trostgewinn. Sind Sie sich beim Ausgang der ersten Wette sehr sicher, haben Sie eine gute Chance. Natürlich kann es immer wieder passieren, dass auch ein wichtiges Spiel, bei dem Sie sich zuvor sehr sicher über den Ausgang waren, eine unerwartete Wende nimmt. Gerade darin liegt jedoch der Sinn vom Wetten, denn es soll spannend sein. Für Einsteiger reicht es aus, Kombiwetten mit nur zwei Wetten abzuschließen, da das Risiko geringer ist. Die Absicherung wäre nicht so einfach möglich, würden Sie Kombiwetten mit drei oder mehr Wetten abschließen. Warum ich bei der zweiten Kombiwette beim Wetttipp ein Unentschieden gewählt habe? Gerade bei Teams aus dem Mittelfeld kommt es häufig zu einem Unentschieden, die Buchmacher zahlen dafür sehr hohe Quoten.

Die Zweier-Wetten-Kombistrategie – gut zur Absicherung

Die Zweier-Wetten-Kombistrategie verspricht gute Gewinne, anders als eine einfache Kombiwette, bei der Sie verlieren, wenn nur ein Tipp falsch ist. Mit dieser Strategie können Sie Ihre erste Kombiwette absichern, auch wenn Sie bei der zweiten Kombiwette oft nur einen Trostgewinn erhalten. Diese Wettstrategie ist mit ein bisschen Rechnen verbunden, doch dennoch ist sie nicht besonders schwer verständlich.

Die Zweier-Wetten-Kombistrategie bei Mybet

mybet Zweier-Wetten-KombistrategieDie Zweier-Wetten-Kombistrategie habe ich Ihnen nun ausführlich beschrieben, es kommt jetzt darauf an, den richtigen Buchmacher auszuwählen. Ich wette gerne bei Mybet und schlage Ihnen diesen Bookie für die Zweier-Wetten-Kombistrategie vor. Bei Mybet können Sie die verschiedensten Kombiwetten abschließen, die Kombiwetten sind auf mehrere Sportarten möglich. Auf dem übersichtlich gestalteten Wettschein lassen sich die Kombiwetten gut platzieren. Die Zweier-Wetten-Kombistrategie wende ich auf Fußball an, bei Mybet können Sie auf eine Vielzahl von Fußballmannschaften wetten. Neben der ersten Bundesliga können Sie auch auf die 2. und 3. Bundesliga, auf die Regionalliga und die Oberliga wetten, die Kombiwetten können Sie auch auf sehr wichtige Events wie den UEFA-Pokal abgeben. Die Webseite von Mybet ist übersichtlich gestaltet, die Wetten lassen sich einfach auswählen. Damit Sie sich, bevor Sie Ihre Kombiwetten abgeben, gründlich informieren können, hält Mybet auf der Webseite eine Vielzahl an Hilfsmitteln bereit. Sie finden Ergebnisse und Statistiken, für Anfänger ist bei Mybet sogar ein Wettlexikon vorhanden. Bei Mybet können Sie auch mobil wetten, eine App für Android und für iOS wird angeboten. Mit dieser App können Sie das gesamte Wettangebot von Mybet ausschöpfen.

 
Jetzt zu MyBetund 100% Bonus bis zu 100€ erhalten!

 

Mybet – ein Wettanbieter, der sich lohnt

Bei Mybet lohnt sich das Wetten, nicht nur aufgrund des großen Angebots an Wetten. Ein wichtiger Grund, warum ich bei Mybet wette, sind die außergewöhnlich guten Quoten. Mit den Quoten ist Mybet oft unter den Top 3 der Wettanbieter zu finden, im Schnitt zahlt Mybet Quoten von 94 Prozent. Bei der Bundesliga, der Europa League, der Champions League und der britischen Premier League erreichen die Quoten auch hin und wieder 96 Prozent. Sehr überzeugend ist Mybet auch in puncto Sicherheit, der Wettanbieter verfügt über ein Siegel für Virensicherheit, so ist eine sichere Datenübertragung gewährleistet. Für die Sicherheit steht auch die Lizenz von Malta, über die der Bookie verfügt. Mybet ermöglicht Ihnen sichere Einzahlungen, dabei können Sie zwischen verschiedenen Zahlungsarten wählen. Mich überzeugt ganz besonders die Zahlung per PayPal, denn PayPal ist besonders sicher. Das Geld geht in Echtzeit auf dem Wettkonto ein, sofort nach der Einzahlung können Sie Ihre Wette platzieren. Per PayPal bezahle ich auch in vielen Onlineshops. Bei Mybet müssen Sie eine Wettsteuer bezahlen, sie wird vom Wetteinsatz abgezogen und auf dem Wettschein ausgewiesen. Ich wette bei Mybet meistens am Freitag, denn dann ist Steuerfrei-Tag, Sie müssen keine Steuer bezahlen, der Wetteinsatz steht in voller Höhe zur Verfügung. Als Neukunde erhalten Sie bei Mybet einen Bonus von 25 Prozent auf die Ersteinzahlung, der Bonus wird bis maximal 50 Euro gewährt. Damit der Bonus ausgezahlt werden kann, müssen Sie den Einzahlungsbetrag einmal und den
Bonusbetrag fünfmal innerhalb von 60 Tagen abschließen. Um die Bonusbedingungen zu erfüllen, müssen die Sportwetten mindestens eine Quote von 2,00 haben. Die Bonusbedingungen von Mybet schätze ich als sehr fair ein. Für Bestandskunden bietet Mybet verschiedene Aktionen mit Gewinnchancen an, beispielsweise einen Bonus für die mobile Wette, einen Gewinn für eine Rote Karte bei einem Derby oder für ein Gegentor bei einem Favoriten. Auch mit Ihrem Wettschein können Sie gewinnen, wenn er eine Glücksnummer hat, die ausgelost wird. Bei Mybet lohnt sich nicht nur die Zweier-Wetten-Kombistrategie, sondern auch bei anderen Wetten können Sie Vorteile genießen.

Die Zweier-Wetten-Kombistrategie was last modified: Januar 9th, 2017 by Birgit